Patatas Bravas mit Aioli und scharfer Salsa

50 Min leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Kartoffeln 500 g
Paprika edelsüß 1 leicht geh. TL
Paprika scharf 1 gestr. TL
Cayennepulver 1 Msp.
Salz 1 TL
Olivenöl etwas
Aioli:
Knoblauchzehen 3
Ei 1
Zitronensaft 1 EL
Senf mittelscharf 1 TL
Sonnenblumenöl 200 ml
Salz etwas
Tomaten-Salsa scharf:
Zwiebel 1 mittelgroße
Knoblauchzehen 2
Peperoni rot 2 große
Olivenöl 3 EL
Zucker 1 EL
Dosentomaten gestückelt 400 g
Zitrone, Saft 0,5
Paprika scharf 0,5 TL
Salz etwas
Petersilie fein gehackt 1 geh. EL

Zubereitung

Kartoffeln:

1.Kartoffeln schälen und in möglichst gleichgroße, 2,5 - 3 cm große Würfel schneiden. Diese in eine Schüssel geben, mit den Gewürzen bestreuen und etwa 4 - 5 EL Olivenöl beträufeln. Dann alles gut miteinander vermischen und die Kartoffelwürfel so lange darin marinieren, bis der Ofen auf 240° aufgeheizt ist.

2.Die Kartoffelwürfel in der Schüssel noch einmal gut durchmischen, in eine hitzebeständige Form umfüllen und diese auf der 2. Einschubleiste in den Ofen schieben. Die Garzeit dauert ca. 15 Min. Während dessen die Kartoffeln immer mal etwas wenden. Sie sollen ringsherum schön knusprig werden.

Aioli:

3.Das ganze Ei in ein schmales, höheres Gefäß schlagen. Knoblauchzehen häuten und ebenfalls hinein pressen. Zitronensaft, Senf und 0,5 TL Salz hinzu fügen und alles mit dem Stabmixer pürieren. Wenn es beginnt, sämig zu werden, in kleinen Mengen und Schritten langsam das Öl zugießen und dabei immer weiter pürieren. Das so lange, bis das Öl aufgebraucht und eine cremige Knoblauch-Mayonnaise entstanden ist. Die Aioli sollte recht schnell verbraucht werden. Sie ist gut gekühlt 1 Woche haltbar. Für die Zubereitung nur ein wirklich frisches Ei verwenden!

Tomaten-Salsa:

4.Zwiebel häuten, in sehr kleine Würfel schneiden (evl. noch leicht durchhacken). Knoblauch häuten, fein hacken. Peperoni waschen, Stielansatz entfernen, halbieren und Kerne entfernen. Quer in feine Streifen schneiden und diese dann in sehr kleine Würfel. Alles im Olivenöl glasig anschwitzen. Dabei mit einem EL Zucker bestreuen und karamellisieren lassen. Wenn es beginnt, Farbe zu bekommen, sofort mit den Dosentomaten ablöschen, mit allem würzen und bei verringerter Temperatur so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verkocht und eine marmeladenartige Masse entstanden ist. Zum Schluss die fein gehackte Petersilie unterheben. Die Salsa ist im Kühlschrank gut haltbar.

5.Die Salsa kann warm wie kalt serviert werden. Sie passt nicht nur zu den Kartoffeln, sondern auch zu Fleisch und Fisch.

Nachwort:

6.Wer mag, kann die Kartoffeln natürlich auch frittieren....Aber ich habe die etwas kalorienärmere Variante gewählt, und sie im Ofen zubereitet. Es tat dem Geschmack und Ergebnis keinen Abbruch.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Patatas Bravas mit Aioli und scharfer Salsa“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Patatas Bravas mit Aioli und scharfer Salsa“