Würzige, balinesische, weiße Bohnen mit Kai-len und Tomaten

32 Min leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Bohnen, weiße, aus der Dose, Abtropfgewicht 240 g
Kai-lan, chinesischer Brokkoli 2 Stängel
Tomaten, vollreif 2 mittelgrosse
Karotte 1 kleine
rote Zwiebelchen 6 kleine
Knoblauchzehen, frische 4 mittelgrosse
Peperoni, rot, lang, mild 2
grüne Chilis 2 kleine
Ingwerwürfel, frisch oder TK 20 g
Palmöl, Premiumqualität, ersatzweise Sonnenblumenöl 2 EL
Dill, frisch oder TK 2 EL
Zum Abschmecken:
Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle n.B.
Für die Sauce:
Bohnenlake 100 g
Tomatenmark 2 EL
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 TL
Sambal Bangkok ala Siu (URL s. Schritt 8) 2 EL
Limonensaft, frisch 1 EL
Zum Garnieren:
Sesamsamen, weiß n.B.
frische Schnittsellerieblättchen n.B.
vollreife Tomaten 4 kleine
Blüten und Blätter n.B.

Zubereitung

1.Die Bohnen aus der Dose gut abseihen. Die Lake nicht verwerfen, sondern bereit halten. Den Kai-lan waschen, die Blätter vom Stiel abtrennen. Den holzigen Stiel verwerfen. Die dünnen Blattstiele entlang der Mittelrippe von den Blättern trennen und quer in dünne Röllchen schneiden. Große Blätter quer in ca. 3 cm breite Streifen schneiden, kleinere halbieren und bei ganz kleinen Blättern nur den Blattstiel abtrennen und das Blatt als Ganzes verwenden. Blätter und Stielröllchen getrennt aufbewahren.

2.Die Tomaten waschen, schälen, längs vierteln und entkernen. Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und diagonal in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln. Die Zwiebel und den Knoblauch grob klein schneiden. Die rote Peperoni waschen, entstielen, diagonal in ca. 8 mm breite Stücke schneiden und die Körner belassen. Die kleinen, grünen Chilis waschen und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Körner belassen, den Stiel verwerfen.

3.Den frischen Ingwer waschen, schälen, quer in ca. 4 cm lange Stücke teilen. Die Stücke längs in dünne Scheiben schneiden und diese zu Streifen zerkleinern. Die Streifen quer zu kleinen Würfelchen verarbeiten. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen. Den frischen Dill waschen, trocken schütteln, die Blätter von oben nach unten vom Stiel abstreifen und quer zerkleinern. TK-Ware abwiegen und auftauen.

4.Für den frischen Limonensaft eine Limone waschen und rechts und links vom Stielansatz längs je ein Stück abschneiden. Die Abschnitte entkernen und von Hand auspressen. Die leeren Abschnitte und das Mittelteil (enthält Bitterstoffe) verwerfen. Die Zutaten für die Sauce zusammen mischen.

5.Zum Garnieren die kleinen Tomaten waschen, längs vierteln und den weiß-grüne Stielansatz entfernen.

6.Die Karotten, die Zwiebeln und den Knoblauch im Olivenöl glasig dünsten. Die Kai-lanröllchen, die Peperonischeiben, die Chilis und die Ingwerwürfelchen zufügen und mischen. 1 Minute pfannenrühren. Die Bohnen zugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Mit der Sauce ablöschen, die Kai-lanblätter zufügen und 2 Minute köcheln lassen.

7.Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Dill sowie die Tomatenviertel unterrühren. Hitzezufuhr abstellen und mit Deckel 2 Minuten reifen lassen. Die Bohnen auf die Servierteller verteilen, garnieren und mit weißem Reis servieren.

8.URL für: Sambal Bangkok ala Siu: Sambal Bangkok ala Siu

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Würzige, balinesische, weiße Bohnen mit Kai-len und Tomaten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Würzige, balinesische, weiße Bohnen mit Kai-len und Tomaten“