Gebratenes Gemüse mit Fischbällchen - Cap Cay Seafood ala Sriwidi

Rezept: Gebratenes Gemüse mit Fischbällchen - Cap Cay Seafood ala Sriwidi
Eine leckere Beilage, die nicht nur zu Reisgerichten passt. Rezept aus Bali, Indonesien.
25
Eine leckere Beilage, die nicht nur zu Reisgerichten passt. Rezept aus Bali, Indonesien.
00:35
0
528
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
8
Fischbällchen, (Bakso Ikan), TK (Asiashop)
40 g
Tintenfischringe, natur, TK, (ersatzweise TK-Meeresfrüchte)
1 klein
Karotte
1 kle
Blumenkohl
2 klein
Pak Choi
2 klein
Kailan
2 EL
Sonnenblumenöl
Für die Sauce:
1
Chili, grün
2 mittelgross
Knoblauchzehen, frisch
8 g
Garnelenpaste, (Terasi Udang)
3 EL
Austernsauce
1 EL
Sojasauce, süß
1 TL
Tamarindensirup
1 TL
Hühnerbrühe, Kraftbouillon
5 EL
Kokoswasser
1 TL
Tapiokamehl
2 EL
Reiswein, (Arak Masak)
1 EL
Springroll-Sauce, China
Für das Sambal:
2 EL
Sojasauce, süß, (kecap manis)
1 EL
Sojasauce, salzig
2 klein
Chilis, rot, frisch oder TK
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
11.02.2020
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
71 (17)
Eiweiß
0,4 g
Kohlenhydrate
3,4 g
Fett
0,1 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Gebratenes Gemüse mit Fischbällchen - Cap Cay Seafood ala Sriwidi

ZUBEREITUNG
Gebratenes Gemüse mit Fischbällchen - Cap Cay Seafood ala Sriwidi

1
Die Fischbällchen auftauen und vertikal vierteln. Große Tintenfischringe vierteln, mittlere halbieren und kleine belassen. Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und quer in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln.
2
Beim Blumenkohl den Stiel am unteren Ende um ca. 2 cm kappen. Die Röschen mit ca. 1 cm Stiel vom Rand aus abtrennen und in kleinere Röschen auftrennen. Den am Rande verholzten Hauptstiel schälen. Alle Stiele quer in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden und alles nochmals abspülen. Röschen und Stiele getrennt bereit halten.
3
Beim gewaschenen Pak Choi die gelb verfärbten Blätter entfernen. Die restlichen Blätter durch Abtrennen vom Strunk befreien. Die weißen Blätterstiele abtrennen und längs und quer halbieren. Die grünen Blätter längs halbieren und quer in ca. 3 cm breite Stücke schneiden. Weiße und grüne Teile getrennt bereit halten.
4
Beim frischen Kailan die Blätter vom Stiel abtrennen. Den holzigen Stiel verwerfen. Die dünnen Blattstiele entlang der Mittelrippe von den Blättern trennen und quer in ca. 3 cm breite Röllchen schneiden. Große Blätter quer halbieren. Blätter und Stielröllchen getrennt aufbewahren. TK-Ware abmessen und auftauen.
5
Für die Sauce den kleinen, grünen Chili waschen, quer in dünne Scheiben schneiden, die Körner belassen, den Stiel verwerfen. Die Knoblauchzehen schälen und auspressen. Alle Zutaten von Chili bis Kokoswasser in einen Mörser, Blender oder Cutter geben und homogen pürieren. Das Tapiokamehl im Reiswein auflösen und zusammen mit der Springrollsauce dem Püree untermischen.
6
Für das Sambal die kleinen, roten Chilis waschen, quer in dünne Ringe schneiden, die Körner belassen und die Stiele verwerfen. Mit den Sojasaucen übergießen, mischen und zum Servieren in 2 kleine Schälchen geben und bereit halten.
7
Einen Wok erhitzen, 2 EL vom Sonnenblumenöl dazu geben und heiß werden lassen. Die Karottenscheiben zusammen mit den Blumenkohl-, Pak Choi- und den Kailan-Stielen zugeben und 1 Minute pfannenrühren. Die Fischbällchen und die Tintenfischstücke zugeben und eine weitere Minute pfannenrühren. Die grünen Blätter vom Pak Choi und Kailan untermischen. Mit der Sauce ablöschen und 1 Minute köcheln lassen.
8
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Sesamöl darüber träufeln. Auf die Servierteller verteilen und mit dem Sambal als Beilage servieren.

KOMMENTARE
Gebratenes Gemüse mit Fischbällchen - Cap Cay Seafood ala Sriwidi

Um das Rezept "Gebratenes Gemüse mit Fischbällchen - Cap Cay Seafood ala Sriwidi" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung