"Ofen"-Berliner

leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
MehlType 550 300 g
Trockenhefe 1 Pck.
Zucker 30 g
Backpulver 1 gestr. TL
Ei Gr. M 1
Salz 1 Prise
Wasser 95 ml
Butter 70 g
Füllung und Guss:
Pflaumenmus 6 geh. TL
Erdbeermarmelade 6 geh. TL
Puderzucker 80 g
Wasser 1,5 EL
Zucker zum Wälzen etwas

Zubereitung

Teig:

1.250 g Mehl, Hefe, Zucker, Backpulver, Ei, Salz und Wasser in einer Schüssel miteinander verkneten. Im Backofen die Beleuchtung einschalten und die mit einem Tuch abgedeckte Schüssel für 1 - 1,5 Stunden hineinstellen und den Teig ruhen und aufgehen lassen.

2.Anschließend mit den Knethaken des Handmixers 50 g der flüssig gemachten (aber nur lauwarmen) Butter einkneten. Falls der Teig dann noch zu klebrig ist, vorerst nur 20 g Mehl mit einkneten. Dann den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und noch etwa 3 Min. mit den Händen weiter kneten. Er ist dann zwar sehr weich (was er auch sein soll), darf aber dabei nicht an der Arbeitsfläche kleben bleiben. Sollte das aber der Fall sein, beim Kneten die Arbeitsfläche immer wieder ganz leicht mit den restlichen 30 g Mehl bestreuen, und das so lange, bis der Teig weder an den Händen, noch an der Arbeitsfläche kleben bleibt. Danach ruht er kurz auf der Arbeitsfläche, bis man ein Muffin-Blech mit 12 Mulden gut ausgebuttert und bereitstehen hat.

3.Dann den Teig mit den Händen zu einem ca. 8 mm dicken Rechteck plattieren. Es längs halbieren, jede Hälfte in 6 gleiche Portionen teilen und diese leicht rund auseinander ziehen. Für 2 Varianten auf 6 Portionen mittig 1 guten TL Pflaumenmus und auf die anderen 6 die Marmelade setzen. Dann die Ränder ringsherum über die Füllung schlagen, gut zusammendrücken und alles zwischen den Händen rund nachformen. Danach die Kugeln - mit der noch leicht sichtbaren Naht nach unten - in die Mulden setzen. Wenn alle gefertigt sind, das Muffinblech mit einem Tuch abdecken und die Rohlinge noch einmal 15 - 20 Min. ruhen und aufgehen lassen.

4.Während dessen den Ofen auf 180° O/Unterhitze vorheizen. Wenn sich die Rohlinge vergrößert haben, die restlichen 20 g Butter flüssig machen, ihre Oberfläche damit bestreichen und das Muffinblech anschließend auf der 2 Schiene von unten in den Ofen schieben. Die Backzeit liegt bei 20 - 25 Min. Sie sollen goldbraun sein. Nach dem Backen im Muffinblech abkühlen lassen.

5.Inzwischen aus Puderzucker und Wasser einen zähen Guss anrühren und dann die mit der Marmelade gefüllten Ballen mit ihrer Oberseite hinein tauchen, etwas abtropfen lassen und auf einem Brett oder Gitter absetzen. Die mit Pflaumenmus gefüllten Ballen auf der Oberseite hauchdünn mit Wasser befeuchten und in Zucker tauchen. Das Wasser ist nötig, damit der Zucker haftet. Bei in Fett ausgebackenen Pfannkuchen übernimmt das das Fett.

6.Bei diesen "Berlinern" (oder Krapfen oder Pfannkuchen) handelt es sich ganz bewusst um eine abgespeckte Variante. ......die "Sommer-Variante" sozusagen...;-))) Sie geht auch bedeutend schneller, denn man hat wesentlich weniger Aufwand, und wer eh nicht so gerne in Fett gebackenes isst, der wird es hier auch nicht vermissen.

7.Falls sich jemand über den TL Backpulver im Hefeteig wundert, so kläre ich hiermit auf, dass er dafür da ist, um dem Teig etwas "Dampf unter dem P......" zu machen..... Da dieser Teig auch durchaus im Fett ausgebacken werden kann, so ist das eine kleine Unterstützung, dass der Hefeteig locker und luftig aufgeht - und das aber auch ohne Fett.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"Ofen"-Berliner“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Ofen"-Berliner“