Croustillant von der Garnele auf Gurke asiatisch mit Yuzusauerrahm

leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Garnelen frisch 8
Pfeffer etwas
Fünf-Gewürze-Pulver (Five Spice) 1 Messerspitze
Curry 1 Messerspitze
Koriander fein gehackt 1 TL
Ingwersirup 2 TL
Sojasauce 2 TL
Kataifiteig etwas
Meersalz etwas
Öl etwas
Mirin (süßer Reiswein) etwas
Fischsauce etwas
Szechuanpfeffer etwas
Sesamöl etwas
Reisessig etwas
Yuzusaft etwas
Creme fraiche etwas
Öl etwas

Zubereitung

1.Gambas mit Meersalz, Pfeffer, Fünfgewürzpulver und Curry würzen. Ingwersirup, Sojasauce und Koriander mischen und die Garnelen 30 Minuten darin marinieren.

2.Gurken schälen, entkernen und fein würfeln. Sojasauce, Fischsauce, Mirin, Szechuanpfeffer, Reisessig und Sesamöl zu einer Vinaigrette verarbeiten, Gurken damit übergießen und ab in den Kühlschrank. Durchziehen lassen.

3.Creme fraiche mit etwas Salz und Yuzusaft verrühren und in eine Spritzflasche geben.

4.Garnelen in etwas Kataifi wickeln, dann bei 160°C goldbraun frittieren. Das kann in wenigen Sekunden fertig sein. Etwas ruhen lassen und mit dem Sauerrahm und den Gurken anrichten. Da an dem Tag 34°C waren, bleiben Gurken und Sauerrahm gekühlt.

5.Wie Ihr schon gemerkt habt, ist dies eine leichte Abwandlung eines Rezeptes aus dem "Perfekten Profidinners" von Harald Wohlfahrt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Croustillant von der Garnele auf Gurke asiatisch mit Yuzusauerrahm“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Croustillant von der Garnele auf Gurke asiatisch mit Yuzusauerrahm“