Haselnuss-Meringue-Törtchen

Rezept: Haselnuss-Meringue-Törtchen
außen nussig-knusprig...innen soft-nussig-schokoladig
3
außen nussig-knusprig...innen soft-nussig-schokoladig
2
416
Zutaten für
18
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Teig:
200 g
Butter weich
125 g
Zucker
1
Ei zimmerwarm
300 g
Mehl Type 550
100 g
Haselnüsse gemahlen
1 EL
Zimt
0,5 TL
Salz
Füllung:
3
Eiweiß
1 Prise
Salz
0,5 TL
Weinsteinbackpulver
100 g
Puderzucker
200 g
Haselnüsse gehackt
100 g
Haselnüsse gemahlen
100 g
Zartbitterschokolade gehackt
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
10.03.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Haselnuss-Meringue-Törtchen

Weihnachtsbäckerei-Mandel-Vanille-Bögen

ZUBEREITUNG
Haselnuss-Meringue-Törtchen

Teig:
1
Haselnüsse mahlen (auch gleich die für die Füllung). Butter und Zucker mit den Rührhaken des Handmixers mindestens 5 Min. weißlich-cremig aufschlagen. Dann das Ei zugeben und nochmals kurz aufschlagen. Mehl, 100 g Haselnüsse, Zimt und Salz vermischen und mit den Knethaken des Handmixers nach und nach in die Buttermasse einkneten bis ein bröseliger Teig entsteht. Diesen anschließend auf der nicht eingemehlten Arbeitsfläche mit den Händen so lange kneten, bis er glatt und elastisch ist. Aus ihm eine Rolle mit einem Durchmesser von ca. 4 cm formen, diese in Klarsichtfolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank geben.
2
Am nächsten Tag 18 Muffin-Förmchen präparieren, und zwar: Wenn es ein Muffin-Blech mit Mulden ist, diese leicht einfetten und 2 schmale Backpapier-Streifen über Kreuz hinein kleben. Diese müssen beidseitig wenigstens 1 cm über den Rand ragen. So kann man später die fertigen Törtchen mühelos aus den Mulden heben. Bei einer Silikon-Matte die Mulden nur einfetten. Bereit halten.
Füllung:
3
200 g Nüsse nicht zu fein hacken, 100 g fein mahlen (siehe Teig). Schokolade ebenso hacken wie die Nüsse. Dann alles miteinander vermischen und bereit halten.
4
Eiweiße mit Salz und Weinsteinbackpulver aufschlagen. Wenn es beginnt, fest zu werden, nach und nach den gesiebten Puderzucker zugeben und immer weiter schlagen. Wenn er komplett aufgebraucht ist, noch mindestens 3 Min. weiter schlagen, bis die Masse glänzt und beim Hinausziehen der Schneebesen Spitzen stehen bleiben. Dann die Schoko-Nuss-Masse nach und nach unterheben bis sich alles gut vermengt hat. Anschließend bis zur Verwendung in die Kühlung geben.
5
Ofen auf 200° O/Unterhitze vorheizen. Von der Teigrolle Folie entfernen und sie in 18 x 1 cm dicke Scheiben schneiden. Jede Scheibe auf einer ganz leicht bemehlten (hierfür eignet sich am besten sog. "Bäckerstärke") Arbeitsfläche etwa 11,5 - 12 cm rund ausrollen (siehe auch Tipp zum Befüllen der Förmchen am Ende des Rezeptes), die Platten behutsam in eine Mulde legen und diese damit auskleiden. Dabei kann der obere Teig-Rand ruhig über den Formenrand ragen und er darf auch etwas wellig und ungerade sein. Im Inneren der Mulden den Teig leicht andrücken. So alle 18 Förmchen vorbereiten.
6
Anschließend die gekühlte Meringue-Nuss-Füllung bis ca. 1 cm unter dem Rand in die Teigmulden füllen. Das Muffin-Blech oder die Silikonmatte ein paar Mal leicht auf die Arbeitfläche klopfen, um die Füllung etwas zu glätten und zu verteilen und sie auf der 2 Einschubleiste von unten in den Ofen geben. Die Backzeit beträgt 12 - 15 Min. Wenn die Füllung hoch gestiegen und oben fest ist und der Teigrand goldbraun gebacken, dann können die Törtchen aus dem Ofen und in der Form abkühlen. Ein Holzstäbchen-Test ist hier nicht möglich.
7
Diese Törtchen sind eine Mischung aus knusprig, soft und nussig-schokoladig.............also "Suchtgefahr"...........;.)))
Tipp zu den Förmchen und dem Auslegen des Teiges:
8
Die Mulden meines Muffin-Blechs hatten am Boden einen Durchmesser von 5 cm, am oberen Rand 7 cm und eine Tiefe von 2,5 cm. Für das Maß zum Ausrollen der runden Teigplatten nimmt man das Mass der Tiefe x 2 plus den Durchmesser des Bodens. Hier also 10 cm. Wenn der Teig ringsherum etwas drüber ragen soll, dann rechnet man noch etwa 1 - 2 cm dazu, je nach dem wie viel der Rand drüber ragen soll. Bei größeren Muffin-Förmchen dann diese "Formel" ebenso anwenden und die Maße errechnen.

KOMMENTARE
Haselnuss-Meringue-Törtchen

Benutzerbild von HOCI
   HOCI
damit machst du sicher nicht nur mir freude, ich denk da kommen noch viel um es nachzubacken, glg tine
Benutzerbild von Gini1
   Gini1
Das ist ein sehr gutes Rezept und ich habe es mir mal gespeichert. Regina

Um das Rezept "Haselnuss-Meringue-Törtchen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung