Deftige Adventssäckchen

Rezept: Deftige Adventssäckchen
In kleinen Portionen als Vorspeise mit Salat, in größeren als Hauptspeise! :-)
46
In kleinen Portionen als Vorspeise mit Salat, in größeren als Hauptspeise! :-)
6
304
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Füllung:
50 g
Salami
50 g
Schinken gekocht geräuchert
50 g
Speck geräuchert
100 g
Emmentaler geraspelt
150 g
Schmand
etwas
Italienische Kräuter
Auserdem:
1 Rolle
Blätterteig
1
Ei
ewas
Wasser
etwas
Emmentaler geraspelt
etwas
Telly-Cherry-Pfeffer
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
05.12.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1285 (307)
Eiweiß
14,7 g
Kohlenhydrate
1,3 g
Fett
27,2 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Deftige Adventssäckchen

gebackene Blutworscht im Kräuterrührei mit Feldsalat umlegt

ZUBEREITUNG
Deftige Adventssäckchen

1
Salami, Schinken und Speck sehr fein würfeln. Mit Käse, Schmand und Kräutern gut vermengen!
Backofen auf 200°Grad vorheizen!
2
Blätterteig aufrollen und in 8 gleiche Qutrate teilen. Ei trennen und mit dem Eiweiß die Quatrate damit bepinseln. Auf je ein Teigteilchen ca. 50g Füllung setzen und forsichtig zu einem Säckchen zusammendrücken. Mit einem Bindfaden zubinden.
3
Eigelb mit etwas Wasser verrühren und die Säckchen damit bepinseln. Auf ein Backblech ausgelegt mit Backpapier setzen und mit Käse und etwas Pfeffer bestreuen!
4
Säckchen im vorgeheizten Ofen ca. 20-30 Minuten backen. Je nach gewünschter Bräune! :-)
5
Aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen. Vorsichtig Bindfaden entfernen! Servieren! Dazu gab es Kopfsalat! :-)

KOMMENTARE
Deftige Adventssäckchen

Benutzerbild von Gitto
   Gitto
Schönes Rezept. Das würde mir auch sehr gut schmecken, da bin ich ganz sicher. Sehen auch richtig gut aus. LG Gitta
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Auch eine gute Idee! Partysäckchen! :-)
Benutzerbild von toskanine
   toskanine
Ich bin immer wieder begeistert von Deiner Kreativität. Alles Sachen, die man eigentlich immer zu Hause hat und Du zauberst da ganz einfach was richtig tolles draus. Ich stell mir das super auf unserem Silvesterbüffet oder auch als Mitternachtssnack vor. Und ich bin begeistert, dass Du den Tellicherry-Pfeffer benutzt. Mein Lieblingspfeffer, das ist längst mein Pfeffer geworden, den ich täglich nutze, ich liebe den einfach, Danke für diese wirklich schöne Idee.
Benutzerbild von helgas49
   helgas49
Das Rezept bunkere ich mir für Silvester. Klingt sehr lecker und die kleinen Teile sehen richtig klasse aus. LG Helga
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Also, wenn heute zu mir der Nikolaus kommen sollte, dann will ich auch so ein Säckchen. Seine Nüsse und Äpfel kann er dann meinetwegen behalten. Das ist wieder mal ein richtiger Eye-Catcher von dir, liebe Tine und die Arbeit mehr als wert. Nach deiner Beschreibung bekommt das auch ein Anfänger hin.
Benutzerbild von Eloisaa1
   Eloisaa1
Man könnte deine leckeren Säckchen auch Partysäckchen nennen. Das Bärchen sieht übrigens süß aus (:-) LG Eloisa

Um das Rezept "Deftige Adventssäckchen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung