Marzipan-Rum-Röllchen

Rezept: Marzipan-Rum-Röllchen
als Präsent......oder..."man gönnt sich ja sonst nichts"...;-))))
1
als Präsent......oder..."man gönnt sich ja sonst nichts"...;-))))
5
336
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
150 g
Butter weich
20 g
Kakao
2
Eier Gr. M
80 g
Zucker
1 Prise
Salz
100 g
Mehl
0,5 Pck.
Backpulver
300 g
Zartbitterschokolade
700 g
Marzipan Rohmasse
4 EL
Rum
100 g
Puderzucker
120 g
Kuvertüre dunkel
20 g
Kokosfett
1 Röhrchen
Rumaroma
40 g
Pistazien fein gehackt
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
25.11.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Marzipan-Rum-Röllchen

ZUBEREITUNG
Marzipan-Rum-Röllchen

Vorbereitung:
1
In einem Topf bei mittlerer Hitze 100 g Butter schmelzen lassen und mit dem Kakao verrühren. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Backofen auf 160 ° Umluft vorheizen. Eine 20er Springform am Boden mit Papier auskleiden, Rand leicht einfetten.
2
Eier, Zucker und Salz in einer Schüssel weißlich-cremig aufschlagen. In einer weiteren Schüssel Mehl und Backpulver vermischen. Nun zunächst die abgekühlte Kakao-Butter-Masse in die Ei-Masse und dann nach und nach das Mehl einrühren. Den Teig in die Form füllen und auf der 2 Schiene von unten 25 - 30 Min. backen. Holzstäbchenprobe machen. Es darf beim Hinausziehen kein Teig mehr anhaften. Nach dem Backen den Kuchen auf einem Gitter komplett abkühlen lassen.
Zubereitung:
3
100 g Schokolade etwas zerhacken und über dem Wasserbad schmelzen lassen. 100 g Marzipan grob raspeln und in einer Schüssel mit der aufgelösten (nicht mehr zu heißen) Schokolade und den restlichen 50 g Butter mit den Rührhaken des Handmixers cremig rühren. Den Kuchen komplett fein zerbröseln, zusammen mit dem Rum zur Marzipan-Masse geben und gut miteinander verkneten. Anschließend mit den Händen noch etwas nach arbeiten, bis ein glatter, formbarer Teig entstanden ist. In Klarsichtfolie wickeln und im Kühlschrank kurz abkühlen lassen, bis er etwa zimmerwarm ist. Er soll nicht kalt und hart sein, sondern immer noch formbar. Anschließend in 6 gleiche Portionen teilen.
4
Während dessen das restliche Marzipan in kleine Stücke schneiden und mit dem Puderzucker zu einer homogenen, gut ausrollbaren Masse verkneten. Diese dann in 6 gleiche Teile schneiden und jede Portion nacheinander verarbeiten. Dafür ein ca. 58 cm langes Backpapier quer auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Eine Marzipan-Portion zu einer 45 cm langen Rolle formen und dann auf dem Papier 8 cm breit und 48 cm lang ausrollen. Die Ränder begradigen. Die Dicke der Marzipanplatte ergibt sich daraus.
5
Danach eine Portion des Schoko-Teiges zu einer 48 cm langen Rolle formen, diese auf die untere Längs-Kante des Marzipans legen, die obere Kante leicht mit Wasser benetzen und alles mit Hilfe des Backpapieres fest aufrollen. Die am Ende unten liegende Naht durch mehrmaliges hin und her rollen der gesamten Rolle und durch leichtes Andrücken glätten. Anschließend die Rolle in 4 cm lange Segmente schneiden und sie auf einer separaten Unterlage ablegen. Wenn so das gesamte Marzipan und Füllung verbraucht und die Röllchen gefertigt sind, diese bei Zimmertemperatur und ohne Abdeckung 1 Tag und 1 Nacht leicht antrocknen lassen.
6
Danach die restliche Schokolade und Kuvertüre hacken und zusammen mit dem Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen, und zwar folgendermaßen: 2/3 der Schokolade, Kuvertüre und das gesamte Kokosfett auf 38 - maximal 42° erwärmen. Dann vom Wasserbad nehmen, die restliche Schokolade und Kuvertüre und das Rumaroma einrühren und alles auf 28 ° herunter kühlen. Thermometer ist empfohlen. Danach wieder zurück auf das noch heiße Wasserbad stellen und erneut auf 32 ° erwärmen. Dann ist die Schokoglasur perfekt zum Verarbeiten und behält später ihren Glanz.
7
Die Röllchen dann auf einer Seite ca. 5 mm in die Glasur tauchen, etwas abtropfen lassen und auf eine mit Papier ausgelegte Unterlage ablegen. Wenn alle getaucht sind und die Glasur fest geworden ist, die andere Seite nur noch ganz leicht eintauchen, gleich damit in die fein gehackten Pistazien drücken und wieder auf dem Papier ablegen...............dann nur noch die Zeit überstehen, sie bis zum Advent nicht zu vernaschen....;-)))

KOMMENTARE
Marzipan-Rum-Röllchen

Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
Auf dem Weg nach Franken könnte deine Pipeline doch bei mir Halt machen. Mir gefallen diese ausgefallenen Röllchen ebenfalls und zum Verschenken bräuchte ich da auch noch ein paar. In diesem Jahr fehlt mir soooo sehr die Zeit :-(. Aber ich werde mir das RZ mal für das nächste Jahr einsammeln. Sicher ist sicher :-))) GGLG ~Geli~
Benutzerbild von Divina
   Divina
Bildschön und super zum Verschenken. Essen würde ich es übrigens auch :-)
Benutzerbild von toskanine
   toskanine
Mit Marzipan kriegste mich eh immer. Und Deine Leckereien sehen sowas von köstlich aus. Bravo.
Benutzerbild von helgas49
   helgas49
Da sitz ich jetzt mit offenem Mund und bin ganz erstaunt ob dieser Köstlichkeit. Toll gemacht! LG Helga
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Wann, sagst du, ist die Plätzchenpipeline fertig. Mir tropft der Zahn, wenn ich diese tollen Rollen seh.

Um das Rezept "Marzipan-Rum-Röllchen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung