I`ll be back -Gänsefüßchen

6 Std 45 Min mittel-schwer
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Gänsekeulen 2 Stück
Zwiebel 1 Stück
Karotten 4 Stück
Wurzelpetersilie 2 Stück
Apfel 1 Stück
Rotwein 0,25 Liter
Rote Beete Saft 1 Schuss
Salz 1 Prise
Apfelsaft naturtrüb 0,2 Liter
Pfeffer 1 große Prise
Paprika Gewürz 1 noch größere Prise
Sojasauce 1 Schuss
Wasser 0,5 Liter
Gänseschmalz 2 Esslöffel
Dunkelbier 1 Schuss
Honig 1 Teelöffel
Weißkraut fein geschnitten Handvoll

Zubereitung

Bock auf Gooselegs Los gehts

1.Nach langer Kochbarabstinenz bin ich wieder da und passend zum Martinstag ist mir ne Gans vors Auto gelaufen ;-)). Die kam mir gerade recht. Als erstes gönne ich dem Koch ein Bier das später auch noch ne Rolle spielt. Das Gemüse und der Apfel wird von mir grob geschnipselt in mundgerechte Stücke.

2.Das Backrohr hab ich auf 120 Grad vorgeheizt. Das Fahrwerk des Gefieders wird pariert, die Haut rautenförmig eingeschnitten und dann 3 D (d.h. von allen Seiten) im rauchenden Schmalz angebraten. Das überflüssige heiße Fett schöpfe ich ab bis nur noch der Boden bedeckt ist. In diesem Fett röste ich das Gemüse an. Dann lösche ich es mit Wasser, Rote-Beete- und Apfelsaft und Rotwein ab.Jetzt kommen die Gewürze rein und es wird mit Sojasauce abgeschmeckt. Ich lege die Gänsefüßchen oben drauf.

3.Die erste Stunde lass ich den Deckel weg, damit die Sauce einreduziert. Nach einer Stunde kommt der Deckel drauf. Vorher stecke ich ohne Narkose ein Bratthermometer rein. Bei Geflügel braucht es ne höhere Kerntemperatur, nämlcih 90 Grad. Jede halbe Stunde kontrolliere ich die Temperatur. Nach insgesamt 2 1/2 Stunden ist die Temperatur erreicht. Ich gehe auf Grillen und 100 Grad. Ich schmecke die Sosße nochmal mit Sojasauce ab. Schmeckt wie Jeck.

4.Ich hab das Dunkelbier mit Honig vermischt und damit besteiche ich alle 10 Minuten die Schenkelchen das soll sie knusprig und glänzend machen. Hat geklappt. Nach 30 Minuten kommen die Knusperhaxen auf den Teller und dazu gabs Kartoffelknödel und Blaukraut. Ich fand es sauleggr und ich werde es bestimmt nochmal machen und bestimmt nicht nur am Martinstag.

Auch lecker

Kommentare zu „I`ll be back -Gänsefüßchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„I`ll be back -Gänsefüßchen“