Pulled Pork "Slow and Low"

mittel-schwer
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schweinenacken 2 kg
Gemüsebrühe 175 ml
Cidre 100 ml
Honig 1 EL
Worchestersauce, Dresdner Art 1 EL
Rub "Magic Dust" 3 EL
Senf 2 EL

Zubereitung

1.Gemüsebrühe, Cidre, Honig Worchestersauce, 1 EL Magic Dust miteinander vermischen.

2.Das Fleisch waschen, trocken tupfen und Haut entfernen.

3.Die Cidre-Mischung mittels einer Fleischspritze an verschiedenen Stellen ins Fleisch "impfen". Die Mischung vorher durch ein Sieb geben, da die Rückstände der Brühe und des Rub ansonsten die Spritze verstopfen könnten.

4.Das Fleisch nochmal trocken tupfen und ringsum mit Senf einreiben.

5.Den eingesenften Nacken mit dem Magic Dust einreiben.

6.Anschließend das Fleisch sehr fest in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank legen. (Wir machen es über Nacht.)

7.Eine Stunde vorm Schieben in den Backofen aus dem Kühlschrank nehmen. Später den Ofen auf 120 Grad anheizen, dabei Ober- und Unterhitze verwenden, nicht Umluft. Das macht das Fleisch zu trocken.

8.Die Frischhaltefolie entfernen. Ein Fleischthermometer vorn in das Fleisch stecken. Fleisch auf das Rost im Ofen legen. Eine Schale mit ein wenig Wasser darunterstellen, um den Saft aufzufangen.

9.Bei ca. 70 Grad kommt es zu einer Plateauphase, in der die Temperatur eine Weile nicht zu steigen scheint. An der Stelle, den Saft aus der Auffangschale in einer extra Schüssel sammeln. Der wird später gebraucht.

10.Geduld, Geduld ... Irgendwann steigt das Thermometer auf 90 bis 92 Grad. Immer mal wieder eine viertel Tasse Wasser in die Auffangschale schütten. Wir haben insgesamt 3 x mit Wasser aufgefüllt.

11.Wenn die 90 bis 92 Grad erreicht wurden, den Ofen ausschalten. Bei uns trat das nach 8,5 h ein. Das Fleisch in Alufolie packen und noch 1 h im Ofen ruhen lassen.

12.Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, Alufolie entfernen und mit zwei Gabeln auseinander"reißen" - zum Pulled Pork halt. Mit dem gewonnenen Fleischsaft vermischen und anrichten.

13.Wir haben es im Brötchen mit Krautsalat und Barbecue-Sauce genossen. Guten Appetit!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pulled Pork "Slow and Low"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pulled Pork "Slow and Low"“