Apfel-Chutney mit "orientalischem Touch"

leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Karamell-Sirup mit Kaffee-Note (siehe Link a.Ende d. Rezeptes) 150 g
Äpfel geschält, entkernt 600 g
Bio-Zitrone Saft und Abrieb 1
Datteln entkernt 60 g
Ananas kandiert 100 g
Feigen frisch 2
Orangeat 40 g
Korinthen 25 g
Pinienkerne 20 g
Pistazienkerne 10 g
Orangensaft 250 ml
Ingwer gerieben 1 EL
Kardamon 0,5 TL
Zimtblüten od. 1/2 Stange 1 TL
Balsamico weiß, mild 4 EL

Zubereitung

1.Die Zitrone waschen, abtrocknen, Schale abreiben, bereit halten und anschließend Zitrone auspressen. Die geschälten, entkernten Äpfel (danach 600 g) in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden, in eine Schüssel geben, mit dem Saft der Zitrone vermischen und etwas ziehen lassen. Datteln und Ananas in etwas kleinere Würfel schneiden. Feigen je nach Größe vierteln oder achteln (meine aus dem Garten waren recht klein). Ingwer reiben.

2.Den Sirup in einem größeren Topf langsam und nicht bei höchster Temperatur erhitzen bis er bläselt. Dann Äpfel incl. Saft, Datteln, Ananas, Feigen, Orangeat, Korinthen, Pinien- und Pistazienkerne hinzu geben und leicht karamellisieren. Mit dem Orangensaft ablöschen, Ingwer, Kardamom und Zimtblüten oder Stange einrühren, Hitze noch etwas herunter schalten und alles so lange bei offenem Topf leicht köcheln lassen, bis der größte Teil der Flüssigkeit verkocht und der Rest leicht sämig ist. Das kann 30 - 35 dauern.

3.Wer es konservieren mag, der übergießt inzwischen 2 Marmeladen-Schraubgläser incl. Deckel mit kochendem Wasser, lässt sie so bis zum Befüllen stehen und macht sie keimfrei. Beim Ausgießen des kochenden Wassers bitte aufpassen. Das heiße Chutney muss dann sofort bis zum Rand eingefüllt und die Gläser verschraubt werden. So hält es sich - ähnlich wie Marmelade - viele Monate.

4.Ich habe es nur in eine Schüssel umgefüllt, weil ich es sofort weiter verwenden wollte und im Kühlschrank aufbewahrt.

5.Ein selbst hergestellter Sirup ist nicht zwingend. Ich habe einen mit leichter Kaffee-Note verwendet, weil ich ihn vorrätig hatte. Der normale Karamell-Sirup aus dem Supermarkt geht selbstverständlich auch. Wenn man dann den leichten Kaffee-Geschmack haben möchte, dann gibt man einen TL löslichen Kaffee oder Espresso hinzu. ......oder lässt es halt weg.

6.https://www.kochbar.de/rezept/532668/Karamell-Sirup mit leichter Kaffee-Note.html

Auch lecker

Kommentare zu „Apfel-Chutney mit "orientalischem Touch"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Apfel-Chutney mit "orientalischem Touch"“