Ravioli (Rote Bete) mit Mozarella und Bärlauchemulsion

leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Pastateig
oder aus meinem KB sie nehmen ein eigenes Rezept
Bärlauchemulsion
oder aus meinem KB sie nehmen ein eigenes Rezept
Frikadellen XXL
oder aus meinem KB sie nehmen ein eigenes Rezept
weiterhin brauchen sie
Büffelmozarellakugeln 2 Stück
Pfeffer und Salz etwas
von der Tomaten als Saft zum Binden etwas ausgelöstes
Limette nur den Abrieb 1 Stück
Butter ca. 100 Gramm
Schnittlauch eine Handvoll

Zubereitung

mein Pastateig

1.den finden sie hier >>>> Spaghetti mit selbsthergestellter "Trüffelbutter" vom Sommertrüffel >>>> Dieser Teig wird nun mit dem Nudelholz schön dünn ausgerollt und dann mit einem Dessertring oder Glas Kreise ausstechen. Dann wird der Kreis gefüllt.

meine Füllung

2.Die Mozarellakugeln in einen Mixer geben mit Pfeffer, Salz und Limettenabrib bestreuen. Einmal gut durchmixen. Nun je 1 Essl. von der Masse pro Ravioli auf den Teigkreis mittig trapieren. Umklappen und mit einer Pastagabel andrücken. Wer es meint kann gerne mit einem Eigelb den Teigrand verkleben- ich mache es nicht da es auch ohne geht. Legen sie die Ravioli wenn sie fertig verarbeitet sind auf ein Backpapier bis sie gekocht werden. So kann die Füllung auch noch ein bisschen durchziehen.

die Frikadellen

3.finden sie hier >>>>> Fleisch / Hackfleisch = Rindshack - Frikadellen im XXL Format à la Biggi >>>> und werden bestenfalls schon am Tag vorher zubereitet. Sie werden solange vorgebacken bis die Restzeit nur noch ein paar Minuten bis zum Garpunkt ist. Abkühlen lassen und ab damit in den Kühlschrank. Am Folgetag etwa zu Beginn der Zubereitung die Frikadellen aus dem Kühlschrank holen und für 15 Minuten in den nicht vorgeheizten Ofen geben. Eine Temperatur von 230 Grad O/U Hitze hat sich hier als perfekt gezeigt. Wer mit weiniger Röstung ebenso zufrieden ist- der kann sie auch für 8-10 Minuten bei 900 Watt in die Microwelle geben. Beides ist im Ergebnis sehr schön.

4.In der Zeit inder die Frikadellen zu Ende gegart werden- die Ravioli in kochendes Wasser geben. Nach 2 Minuten die Hitze abschalten und die Ravioli nur noch für 3 Minuten ziehen lassen. Butter zerlassen und die Ravioli aus dem Wasser holen und dann in der Butter schwenken.

5.Alles fertig ??? OK- dann Teller anrichten auf die Ravioli einen guten Kleks von der Bärlauchemulsion in meinem KB unter dem LINK >>>>> Bärlauch Emulsion "Pesto" mit Pfiffgeben und geniessen.

Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi ♥

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ravioli (Rote Bete) mit Mozarella und Bärlauchemulsion“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ravioli (Rote Bete) mit Mozarella und Bärlauchemulsion“