Schokoravioli

leicht
( 76 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Dunkler Teig
Hartweizenmehl Semola di Grano Duro 180 g
Kakaopulver 70 g
Eier 3
Öl 25 ML
Wasser kalt 1 EL
Heller Teig
Hartweizenmehl Semola di Grano Duro 200 g
Eier 2
Eigelb 2
Salz 1 Prise
Olivenöl 1 EL
Kurkuma Gewürz 1 Prise
Füllung
Mandeln gehobelt 100 g
Zucker 2 EL
weiße Kuvertüre 200 g
Ricotta 200 g
Sauce
Orangen unbehandelt 6
Puderzucker 1 EL
Orangenlikör 2 EL
Butter 125 g
Sonstiges
Vanilleeis etwas

Zubereitung

Pastateig

1.Das Mehl und den Kakao in eine Schüssel geben, die Eier, das Öl und etwas Wasser zugeben.

2.Den Teig am besten mit den Händen zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. In Folie einschlagen und 30 Minuten ruhen lassen.

3.Für den hellen Teig, das Mehl mit den Eiern, den Eigelben, Salz, Öl und der Prise Kurkuma ebenfalls zu einem glatten Teig verkneten. Er sollte nicht mehr kleben. In Folie einschlagen und 30 Minuten ruhen lassen.

4.Den Zucker in einer Pfanne karamelisieren und die Mandeln zugeben.Unterühren, auf ein geöltes Backpapier geben und auskühlen lassen.

Füllung

5.Die Kuvertüre hacken und über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen.

6.Die Mandeln im Blitzhacker mahlen und dann unter die Schololade rühren. Die Ricotta unterheben. Im Kühlschrank kalt stellen.

Ravioli

7.Mit der Nudelmaschine aus beiden Teigen Teigbahnen ausrollen, möglichst dünn, auf Srufe 6-7 oder auch noch dünner.

8.Mit einem runden Ausstecher aus einem Teil der Platten Kreise von 8 cm Größe ausstechen.

9.Für die gestreiften Ravioli eine dunkle Teigplatte zu Bandnudeln schneiden. Die Streifen dann mit etwas Abstand auf die helle Teigplatte legen, leicht andrücken. Vorsichtig durch die Nudelmaschine geben, am besten erst mal auf Stufe 4/5, dann noch einmal eine Stufe dünnner. Aufpassen,das der Teig nicht reißt.

10.Wieder Kreise ausstechen.

11.Jeweils einen halben TL Füllung auf die Kreise legen. Die Ränder mit Eiweiß bestreichen und zuklappen. Dabei die Ränder gut festdrücken und aufpassen, das möglichst keine Füllung an den Rändern rauskommt.

12.Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ablegen.

Sauce

13.Für die Sauce die Orangen waschen. Die Schale mit einem Sparschäler ganz dünn abschneiden.

14.Die restliche weiße Haut abschneiden und zwei Orangen filetieren. Die restlichen Orangen auspressen.

15.Den Saft in einen Topf geben und auf ein Drittel einkochen. Mit Zucker und Orangenlikör abschmecken. Die kalte Butter einrühren, so dass die Sauce einen schönen Glanz und Bindung erhält.

Kochen

16.Reichlich Salzwasser aufkochen und die Ravioli darin je nach Dicke, 2-3 Minuten garen.

Anrichten

17.Herausnehmen und mit der Sauce und den Orangenfilets anrichten. In die Mitte eine Kugel Vanilleeis geben.

Hinweis

18.Der Teig reicht auf jeden Fall für mindestens 50 Ravioli. Ich habe pro Portion 5 Ravioli gemacht, die restlichen hab ich eingefroren. Man kann natürlich auch nur einfarbige, oder auch nur gestreifte Ravioli fertigen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schokoravioli“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 76 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schokoravioli“