Jakobsmuschel "Blue Marin"

Rezept: Jakobsmuschel "Blue Marin"
Inspiration: Joachim Wissler (***)
0
Inspiration: Joachim Wissler (***)
3
170
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
8 Stück
Jakobsmuscheln ausgelöst
0,5 Liter
Kokosnusswasser
3 Stück
Zitronengrasstangen
1 Stück
Chili frisch
1 Bund
Koriander frisch
4
Kaffir-Limettenblätter
20 Gramm
Ingwer
5
Limetten
1 Bund
Thaibasilikum
2 TL
Butterfly blossom
1
Zwiebel
50 Gramm
Keta-Kaviar
2 EL
Mirin (süßer Reiswein)
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ € €
veröffentlicht am
11.06.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
443 (106)
Eiweiß
6,2 g
Kohlenhydrate
9,4 g
Fett
2,5 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Jakobsmuschel "Blue Marin"

Auster Mandarine Dashi Tobikko
Entenbrust sous vide - winterliches Ofengemüse - Orangen-Hollandaise

ZUBEREITUNG
Jakobsmuschel "Blue Marin"

1
Butterfly blossom, lat. Clitoria ternatea: Die Blüten von Clitoria ternatea werden zum Blaufärben von Speisen (beispielsweise Reis in Indien sowie Kuba) und Getränken verwendet.
2
Der blaue Tee: Kokoswasser mit angeschnittenem Zitronengras, Koriander, Kaffirlimettenblättern, etwas frisch geriebenen Ingwer, Thaibasilikum, der Chilischote ohne Zwischenwänden und Kernen mit etwas Butterfly Blossom in ein Schraubglas geben und sehr fest verschließen. Im Sous-Vide-Bad eine Stunde auf 40°C erwärmen. Im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen. Passieren und beiseite stellen.
3
Jakobsmuscheln in Scheiben schneiden. Limetten auspressen. Zwiebel schälen und kleinschneiden. Muscheln mit Limettensaft und Zwiebel vermengen, im Kühlschrank fünf Stunden ziehen lassen.
4
Muscheln aus der Marinade nehmen und mit dem Anrichten beginnen. Lachskaviar im Mirin kurz waschen und auf den Scheiben platzieren. Fond am Tisch angießen. Wer die Zutat Salz vermisst: Es ist außer das vom Kaviar keines dran.
5
Ceviche von der Jakobsmuschel "Blue Marin" im Kokossud von Schmetterlingserbse, Thaibasilikum, Koriander mit in Mirin gewaschenem Ketakaviar. Wir haben die leichte Säure der Ceviche, die Salzigkeit und die Süße des im Mirin gewaschenen Kaviars und die überbordende Aromenbombe der asiatischen Kräuter mit subtiler Schärfe im Fonds nebst zartem Erbsenaroma der Schmetterlingserbse, welche den Fond blau färbt.

KOMMENTARE
Jakobsmuschel "Blue Marin"

Benutzerbild von toskanine
   toskanine
Eine sehr schöne und besondere Vorspeise für einen besonderen Anlass. Ich hätte mir nur gewünscht, dass Du einWort zum Butterfly Blossom verloren hättest, denn das ist ja eine sehr besondere Zutat, die nicht unbedingt viele kennen.
HILF-
REICH!
Benutzerbild von sequenzer
   sequenzer
Steht doch da, im ersten Absatz.
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
Chapeau sage ich auch. Eine außergewöhnliche Vorspeise, wie ich finde. Ist für einen besonderen Anlaß zum Entreè genau das Richtige. Danach ein ausgefallenes Hauptgericht ... und alles ist in schönster Ordnung. Herrlich dein Beitrag. Und das Rezept werde ich mal einsammeln. Man weiß ja nie, wann man es vielleicht plötzlich braucht :-)))) DAUMEN hoch für die Kreation und gglG ~Geli~
Benutzerbild von pralinenregine
   pralinenregine
Wow, ich liebe Jakobsmuscheln aber diese als eine Ceviche zu präsentieren, darauf wäre ich ehrlich gesagt nie gekommen. Eine wunderbare Vorspeise natürlich wieder mit etlichen Raffinessen. Bin von dir ja auch nichts anderes gewöhnt. Chapeau!!!!........LG Regine

Um das Rezept "Jakobsmuschel "Blue Marin"" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung