kräftige Gulaschsuppe

leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Rindfleisch 500 Gramm
Speck 50 Gramm
Zwiebel 500 Gramm
Knoblauch 1 große Knolle
Kartoffeln 600 Gramm
Paprika rot/gelb 400 Gramm
Karotten 200 Gramm
Würstel 1 Paar
Tomatensaft 1200 ml
Bolognese 400 Gramm
Rinderbrühe 2 Liter
Paprika edelsüß 6 Esslöffel
Majoran getrocknet 3 Esslöffel
Kümmel gemahlen 1 Esslöffel
Lorbeerblätter 3 große
Tomatenmark 3 Esslöffel
Salz 1 Esslöffel
Sauerrahm 125 ml
Maizena 3 Esslöffel
rohe Kartoffeln zum reiben 300 Gramm

Zubereitung

Vorbereitung - schnipseln

1.das Rindfleisch (diesmal kein Gulaschfleisch sondern hochwertiges Hüferscherzl) in kleine mundgerechte Würfel schneiden - Speck in kleine Würfel - Zwiebel in grobe Spalten - Knoblauch in kleine Würfel - Kartoffeln in mittlere Würfel - Karotten in Scheiben - Tomatensaft auftauen ( ich mach im Sommer aus meine reifen, rohen Tomaten Saft und frier das portionsweise ein - auch die Bolognese wird im Sommer auf Vorrat eingekocht und dann hier verwendet ... wer das nicht hat, nimmt Tomatensaft aus der Dose und statt der Bolognese kann man auch nur das Hackfleisch mit Zwiebel kräftig anrösten

Zubereitung

2.den Zwiebel in reichlich Öl anschwitzen - danach den Speck und den Knoblauch dazu - nach und nach die Fleischstücke zugeben und scharf anrösten - dann alle Gemüsesorten und zuletzt die Kartoffelwürfel dazugeben - den Topf vom Feuer wegziehen und das Paprikapulver einrühren ( Paprika wird leicht bitter und scharf wenn er zu stark geröstet wird!)

3.als nächstes kommt Tomatensaft, Tomatenmark und Bolognese dazu - mit Majoran, Kümmel und Salz würzen und mit der kräftigen Rindsuppe aufgießen - obendrauf nun noch die Lorbeerblätter legen ( nicht mehr umrühren damit man sie danach leicht wieder findet und entfernen kann) - das Ganze nun ca. 1 Std. auf sehr kleiner Flamme sanft köcheln lassen

4.jetzt kommen die Würstel dazu und es werden (damit die Suppe eine mollige Bindung bekommt) einige rohe Kartoffeln klein gerieben und zugegeben - jetzt noch ca. 10 min weiterköcheln lassen - zuletzt noch Maizena mit etwas kaltem Wasser und Sauerrahm versprudeln und in die Suppe einrühren (anstatt Maizena kann man auch Saucenbinder verwenden) - nochmals kurz aufkochen und die Suppe eindicken lassen

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „kräftige Gulaschsuppe“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„kräftige Gulaschsuppe“