Risotto ai funghi

1 Std 3 Min leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Steinpilze frisch 200 gr.
Champignons weiß 200 gr.
Pfifferlinge frisch 200 gr.
Petersilie 1 Bund
Gemüsebrühe heiß 1 Liter
Schalotten frisch 2
Rapsöl 4 EL
Risotto-Reis 300 gr.
Salz und Pfeffer etwas
Weißwein 100 ml
Zitronensaft 1 Spritzer
Bergkäse fein gerieben 50 gr.
Butter 2 EL

Zubereitung

1.Pfifferlinge lassen sich am besten mit einem Pinsel säubern .Zum Abreiben von großen Pizhüten wie bei Steinpilzen und Champignons Küchenpapier verwenden . Reste von Erde an den Stielen mit einem Messser entfernen .Pilze in grobe Stücke schneiden .Petersilienblättchen von den Stielen zupfen und grob hacken.

2.Schalotten und Knoblauch abziehen und in grobe Stücke schneiden.In einem breiten Topf in 2 El Öl bei kleiner Hitze andünsten .Reis hinzufügen ,leicht salzen und ca.1 Min.farblos glasig dünsten .Mit Wein ablöschen und unter ständigem Rühren einköcheln lassen .

3.Nach und nach mit einer Schöpfkelle heiße Brühe angießen (jeweils ca.100 ml)und einköcheln lassen .Die Brühe muss heiß sein ,damit der Garprozess nicht ständig unterbrochen wird.Die Mischung regelmäßig umrühren ,damit der Reis seine Stärke abgibt und das Risotto sämig wird.Der Vorgang dauert 18-20 Min.Der Reis sollte immer mit etwas Brühe bedeckt sein,darf aber nicht darin schwimmen.

4.Inzwischen übriges Öl (El )in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin 3-4 Min.anbraten .Mit Salz,Pfeffer und 1 Spritzer Zitronensaft würzen .Die Hälfte von der Petersilie zugeben .

5.Wenn der Reis gar ,aber noch bissfest ist ,zur Bindung Käse und Butter unterrühren, sodass die Mischung schön cremig wird .Zum Schluss die gebratenen Pilze in den Risotto rühren oder darauf verteilen . Risotto ai funghi auf Tellern verteilen und mit etwas Bergkäse und Petersilie bestreut servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Risotto ai funghi“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Risotto ai funghi“