Kartoffeln: Gefüllte Valentinsherzen

Rezept: Kartoffeln: Gefüllte Valentinsherzen
sowohl warm, wie kalt ein Genuss
3
sowohl warm, wie kalt ein Genuss
00:30
8
479
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Der Teig
350 Gramm
Kartoffeln durchgepresst oder Püree
150 Gramm
Kartoffelmehl
250 Gramm
Weizenmehl Type 550
0,5 Teelöffel
Salz
1 Esslöffel
Petersilie gehackt
Die Füllung
100 Gramm
Rinderhackfleisch
0,5 Stück
Zwiebel
1 Stück
Knoblauchzehe
1 Stück
Ei
0,5 Teelöffel
Paprikapulver edelsüß
1 Messerspitze
Pfeffer aus der Mühle schwarz
0,5 Teelöffel
Salz
1 Teelöffel
Butterschmalz
.....ausserdem
4 Esslöffel
Butter flüssig
0,5 Teelöffel
Paprikapulver
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
11.02.2017
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
854 (204)
Eiweiß
5,5 g
Kohlenhydrate
31,5 g
Fett
6,1 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Kartoffeln: Gefüllte Valentinsherzen

Sisserls Käsesnack

ZUBEREITUNG
Kartoffeln: Gefüllte Valentinsherzen

Der Teig
1
Durchgepresste Kartoffeln oder übrig gebliebenes Püree mit Salz, den Mehlsorten und der Petersilie zu einem glatten Teig kneten.
2
Den Teig teilen und beide Hälften zwischen zwei Frischhaltefolien ausrollen. Mit dem Ravioliausstecher in Herzform die Umrisse andeuten.
Die Füllung
3
Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und beides (von der Zwiebel nur die Hälfte) klein würfeln.
4
Das Hackfleisch mit allen Zutaten vermengen und in einer Pfanne mit heißem Butterschmalz von beiden Seiten kurz anbraten.
Das Finish
5
In die Mitte der angedeuteten Herzen etwas von der Hackfleischfülle geben und mit der zweiten Teigplatte abdecken.
6
Nun mit dem Ravioliausstecher die Herzen ausstechen und auf ein mit Folie oder Papier ausgelegtes Backblech legen. Mit flüssiger Butter bestreichen. Mit dem Rest vom Teig ebenso verfahren, bis er aufgebraucht ist.
7
Die Herzen bei 200 Grad Unter/Oberhitze ca. 10 Minuten backen. Erneut mit Butter bestreichen und die Temperatur zurück nehmen. Weitere 20 Minuten bei 150 Grad backen, bis die Herzen beginnen Farbe zu bekommen.
8
Tipp: Man kann die Herzen noch mit Käse überbacken. Sie schmecken warm, wie hier mit einem Champignon-Fenchel-Gemüse (Gemüse: Sahniges Champignon-Fenchel-Gemüse oder einfach kalt aus der Hand zu Wein oder Bier. Auch ist es möglich, die Herzen nicht zu backen, sondern in Salzwasser zu kochen. Dann eignen sie sich aber nicht zu kalt essen. ;-)
9
Ich habe hier den Teig mit Kartoffelpüree gemacht. Bei der Verwendung von Kartoffeln braucht man weniger Mehl oder man gibt noch ein bisschen Butter und Sahne dazu.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von scarab

KOMMENTARE
Kartoffeln: Gefüllte Valentinsherzen

Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Du bist einfach Genial. LG Brigitte
Benutzerbild von scarab
   scarab
Ach gelobt sei wieder einmal die Kartoffel und was Du so alles daraus zauberst, die mache ich uns auch mal - allerdings hab ich keine Herzform - nicht mal nen Ravioliausstecher - aber mit Plätzchenform und Gabel geht das bestimmt auch GLG Anke
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Also die Herzerl würde ich gerne abends mal kalt vor der Glotze verdrücken. Ich bin begeistert davon und wünsche dir einen wunderschönen Sonntag ~ Gabi
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
dachte ich mir doch das mir die Beilage hier auch noch über den Weg laufen wird. Und siehe da, hier ist sie. Die Herzchen sehen allerliebst aus, aber ich denke, in einer anderen Form schmecken sie genau so gut. Ich würde auch die gebackene Art zuerst einmal bevorzugen. Evtl. Reste kalt essen zu können fände ich supergut. Schmeckt bestimmt auch zu einem kühlen Bier. Also ... Daumen hoch für diese Rezeptur, welche ich mir natürlich (deine Erlaubnis vorausgesetzt) schon mal eingesammelt habe. LG Geli
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Mein lieber Manfredo, Ich bin sicher, wenn du das richtige Werkzeug hast, dann bekommst du das auch hin. Ist echt nicht schwer, auch wenn es so ausschaut. Ich dank dir aber für deinen lobenden Worte und freu mich ganz besonders, dass sie von DIR kommen. ;-)

Um das Rezept "Kartoffeln: Gefüllte Valentinsherzen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung