Roggenbrot

Rezept: Roggenbrot
7
5
9116
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
500 Gramm
Roggenmehl
1 Würfel
Hefe
150 Gramm
Sauerteig
1 TL
Salz
1 TL
Zucker
1 EL
Brotgewürzmischung
400 ml
Wasser warm (optional)
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
04.02.2017
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
845 (202)
Eiweiß
4,6 g
Kohlenhydrate
40,3 g
Fett
2,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Roggenbrot

ZUBEREITUNG
Roggenbrot

1
Mehl in eine Schüssel geben, Sauerteig dazu und über Nacht stehen lassen
2
Vom Sauerteig wieder abnehmen und anfüttern, im Kühlschrank bis zur nächsten Nutzung parken und überwachen
3
Am nächsten Morgen Hefe zerbröckeln und mit dem Zucker und etwas warmen Wasser und Mehl anrühren und ein "Dampferl" gehen lassen
4
Das Dampferl zu Mehl und Sauerteig geben und mit etwas Wasser verrühren. Dabei nicht die komplette Menge an Wasser einfach dazugeben. Die Wassermenge ist optional und vom Feuchtigkeitsgehalt des Mehls abhängig. Es sollte ein fester gut knetbarer Teig enstehen und kein Brei
5
Den Teig mindestens 10 Minuten in der Küchenmaschine mit dem Knethaken bearbeiten.
6
Auf einer bemehlten Fläche den Teig noch per Hand gut durchwirken und in einer Gärform gehen lassen. Ist eine solche nicht vorhanden, zum Laib formen und ebenfalls gehen lassen
7
Ist der Teig ausreichend gegangen, den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorzheizen und das Brot zusammen mit einer Tasse Wasser ins vorgeheizte Rohr geben. Dort für ca. 60 Minuten belassen (Klopfprobe - klingt das Brot hohl, fertig, wenn nicht weiterbacken)
8
Guten Hunger!

KOMMENTARE
Roggenbrot

Benutzerbild von Claton
   Claton
Ich freue mich über dein Sauerteigrezept! Wenn ich mir aber dein Bild 1 so ansehe sieht man in der Brotkrume (klitschige) Stellen an denen der Sauerteig noch nicht gearbeitet hat. Ich vermute, dass dir nicht jedes Roggenbrot gelingt. Manche bleiben flach und klitschig. Und dass das Brot ziemlich schwer im Magen liegt vermute ich auch. Das kenne ich aus eigener Erfahrung und ich würde vorschlagen, das Wasser das du unter 3. erst zugibst bereits unter 1. dazu zu gegen. Deinen Vorteig kannst du dann extra anrühren und er braucht dann auch nicht so viel Hefe, weil dein Sauerteig die Arbeit macht, die du die Hefe machen lässt. Dann reicht dir auch die Hälfte des Sauerteiges und er hat Zeit seine Arbeit über Nacht im ganzen Teig zu machen. Dann kannst du alles so weiter machen wie beschrieben. Du brauchst Roggen auch nicht so lange zu kneten. Backen würde ich erst wenn der Teig kleine Risse aufweist. Das fehlt bei dir. Auch das sieht man auf den Bildern. Aber es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen. Jedenfalls alle Achtung zum bisher erreichten. LG
HILF-
REICH!
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
sehr sehr sehr schön knittschiges Brot- i love it !!! GLG Biggi ♥
Benutzerbild von scarab
   scarab
Wird sofort erledigt 200° Ober- und Unterhitze zu 60 Minuten - da fehlen mal wieder Punkte ich trage es nach so bald es geht GLG Anke
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Das sieht echt saftig aus. Ich nehm jetzt mal an, dass du es bei ca. 200 Grad ungefähr 45 Minuten gebacken hast.
Benutzerbild von emari
   emari
verrätst du uns noch wie lange und bei wieviel Grad du dein Brot gebacken hast ???

Um das Rezept "Roggenbrot" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung