Toastbrot - Weissbrot im Glas gebacken

leicht
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Weizen Mehl Type 550 1 kg
Hefe 1 Würfel
Honig flüssig 1 EL
Salz 1 gehäufter TL
Brotgewürz gemahlen 1 gehäufter TL
Sonnenblumenkerne 50 Gramm
Sesam, geschält 50 Gramm
Wasser, handwarm, Ca-Angabe 0,5 Liter
Butter für die Form etwas
Sesam, Sonnenblumenkerne oder Mehl für die Form etwas

Zubereitung

1.Einen Vorteig aus der Hefe, dem Honig, 3 EL Mehl und etwas lauwarmen Wasser bereiten. Klumpenfrei verrühren, abdecken und warten, bis sich der Vorteig mindestens verdoppelt hat.

2.Zwischenzeitlich die anderen trockenen Zutaten mischen.

3.Wenn der Vorteig schön aufgegangen ist, mit den trockenen Zutaten vermischen und soviel handwarmes Wasser zugeben, dass ein geschmeidiger, gut formbarer Teig entsteht. Gut kneten - mit der Küchenmaschine ca. 5 Minuten.

4.Abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen - der Teig muss sich verdoppeln.

5.Zwischenzeitlich 6 - 7 Einweckgläser a 750 ml (Sturzgläser! wichtig!) gut mit Butter ausfetten und mit den Körnern oder Mehl ausstreuen. Dies ist wichtig, damit man die Brote wieder gut aus der Form bekommt. Achtung: der obere Rand mit Krümel- und fettfrei bleiben. Bitte sauber und sorgfältig arbeiten, sonst ist alle Mühe umsonst.

6.Den gegangenen Teig auf 6 - 7 Portionen aufteilen, nochmals mit der Hand durchwirken und in die vorbereiteten Gläser füllen. Diese dürfen nur knapp bis zur Hälfte gefüllt sein. Andernfalls steigt der Teig über den Rand der Gläser hinaus beim Backen. Sollte dies der Fall sein, muss man die Brote nach der Fertigstellung und vor dem Einwecken aus dem Glas nehmen, und von unten eine oder 2 Scheiben abschneiden, damit der Deckel gut aufs Glas passt.

7.Die Gläser ohne Deckel in den vorgeheizten Backofen auf den kalten (!) Rost stellen und bei 180 Grad Ober/Unterhitze 40 Minuten backen. Dann vorsichtig aus dem Ofen nehmen, etwas auskühlen lassen.

8.Zwischenzeitlich die Gummiringe in Essigwasser aufkochen und den Einwecktopf vorbereiten. Das Wasser auf die gleiche Temperatur bringen, die die Brotgläser haben. Im Wecktopf soll soviel Wasser sein, dass das Weckgut zu 3/4 im Wasser steht. Die Gläser ordnungsgemäß verschließen, zuklammern, und in den Wecktopf geben. Hier ist eine helfende Hand ganz angenehm. Denn die Gläser schwimmen gerne auf. Deshalb von oben beschweren. Z.B. mit einem Topf, einem Teller, etc.

9.Die Brote bei 100 Grad 30 Minuten einwecken. Danach herausnehmen, vollkommen erkalten lassen. Dann erst die Klammern lösen. Die Brote halten sich mindestens 6 Monate bei ordnungsgemäßer Lagerung.

10.Alternativ kann man die Brote auch nach dem Backen einfach mit Gummi, Deckel und Klammern versehen und ein Vakuum ziehen lassen. Sie sind dann aber nicht so lange haltbar.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Toastbrot - Weissbrot im Glas gebacken“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Toastbrot - Weissbrot im Glas gebacken“