Schwarzbrot im Weckglas

3 Std leicht
( 41 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Weizenvollkornmehl 500 g
Vollkonrhaferflocken fein 500 g
Sonnenblumenkerne 300 g
Leinsamen 50 g
Brotgewürzmischung 2 El
Salz 2 El
Naturjoghurt 300 g
Gersten Malz Extrakt 1 El
Sauerteigextrakt 2 El
Buttermilch 1 Liter
Zuckerrübensirup 200 g
Hefe frisch 2 Würfel
Magarine u. Haferflocken etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
2 Std 30 Min
Gesamtzeit:
3 Std

1.Dieses Rezept ist für 6 Gläser a 750 ml und einem Glas a 500 ml. Da ich nächst Woche wieder arbeiten muß und meine Familie verwöhnt ist, was Brot angeht, backe ich auf Vorrat.

2.Die Gläser vorbereiten, einfetten und mit Haferflocken ausstreuen. Bitte die Ränder sauber halten, sonst bleiben sie später nicht verschlossen.

3.Die Weckgummis in kaltes Wasser legen und dort lassen bis das Brot fertig gebacken ist.

4.Die ersten 9 Zutaten abmessen und in eine große Schüssel geben.

5.Die Buttermilch mit dem Zuckerrübensirup Handwarm erwärmen. Die Hefe in der Sirupmilch auflösen und zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben.

6.Den Teig mit einem Löffel sehr gut verrühren. Der Teig ist zähflüssig. Die Gläser werden nun zur hälfte gefüllt, da das Brot noch aufgeht beim backen. Auch hier wieder die Ränder Sauber halten. Jedes Glas mit Alufolie schließen, damit es nicht zu dunkel wird, besser aufgeht und schön saftig bleib.

7.Das Brot nicht gehen lassen und gleich in den kalten Backofen schieben. Den Ofen auf 150° stellen und das Brot, 2 1/2 Std backen. Bitte Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen anders backt.

8.Wenn das Brot fertig ist, jeden Weckdeckel mit einem nassen Gummi versehen. Backofen abstellen und jedes Glas einzelnd aus dem Ofen holen und verschließen.

9.Das Brot hält locker 6 Monate, aber es ist so lecker das es immer schon vorher alle ist. Wenn jemand keine Weckgläser hat, der kann das Brot auch in einer Form Backen. Die Zeit ist eigendlich die Gleiche und auch mit Alufolie abdecken.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schwarzbrot im Weckglas“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 41 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schwarzbrot im Weckglas“