Schwarzbrot im Weckglas

Rezept: Schwarzbrot im Weckglas
Leckeres, saftiges Brot auf Vorrat
49
Leckeres, saftiges Brot auf Vorrat
03:00
13
18165
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
500 g
Weizenvollkornmehl
500 g
Vollkonrhaferflocken fein
300 g
Sonnenblumenkerne
50 g
Leinsamen
2 El
Brotgewürzmischung
2 El
Salz
300 g
Naturjoghurt
1 El
Gersten Malz Extrakt
2 El
Sauerteigextrakt
1 Liter
Buttermilch
200 g
Zuckerrübensirup
2 Würfel
Hefe frisch
Magarine u. Haferflocken
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
04.01.2013
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
787 (188)
Eiweiß
8,2 g
Kohlenhydrate
26,3 g
Fett
5,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Schwarzbrot im Weckglas

Malz-Caipi
Malzdressing

ZUBEREITUNG
Schwarzbrot im Weckglas

1
Dieses Rezept ist für 6 Gläser a 750 ml und einem Glas a 500 ml. Da ich nächst Woche wieder arbeiten muß und meine Familie verwöhnt ist, was Brot angeht, backe ich auf Vorrat.
2
Die Gläser vorbereiten, einfetten und mit Haferflocken ausstreuen. Bitte die Ränder sauber halten, sonst bleiben sie später nicht verschlossen.
3
Die Weckgummis in kaltes Wasser legen und dort lassen bis das Brot fertig gebacken ist.
4
Die ersten 9 Zutaten abmessen und in eine große Schüssel geben.
5
Die Buttermilch mit dem Zuckerrübensirup Handwarm erwärmen. Die Hefe in der Sirupmilch auflösen und zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben.
6
Den Teig mit einem Löffel sehr gut verrühren. Der Teig ist zähflüssig. Die Gläser werden nun zur hälfte gefüllt, da das Brot noch aufgeht beim backen. Auch hier wieder die Ränder Sauber halten. Jedes Glas mit Alufolie schließen, damit es nicht zu dunkel wird, besser aufgeht und schön saftig bleib.
7
Das Brot nicht gehen lassen und gleich in den kalten Backofen schieben. Den Ofen auf 150° stellen und das Brot, 2 1/2 Std backen. Bitte Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen anders backt.
8
Wenn das Brot fertig ist, jeden Weckdeckel mit einem nassen Gummi versehen. Backofen abstellen und jedes Glas einzelnd aus dem Ofen holen und verschließen.
9
Das Brot hält locker 6 Monate, aber es ist so lecker das es immer schon vorher alle ist. Wenn jemand keine Weckgläser hat, der kann das Brot auch in einer Form Backen. Die Zeit ist eigendlich die Gleiche und auch mit Alufolie abdecken.

KOMMENTARE
Schwarzbrot im Weckglas

Benutzerbild von Erowyn
   Erowyn
Und gestern schon nachgebacken, heute morgen probiert.:) Sehr lecker. Bei mir waren die Gläser ca 45 Minuten länger im Ofen, die Deckel waren tatsächlich nach dem Abkühlen fest auf dem Glas. Das heute morgen angefangene Brot fühlt sich ein wenig feucht an, schmeckt aber gut. 6 Monate werden die restlichen 6 Brote im Glas sicher nicht:)) LG
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Erowyn
   Erowyn
Hallo, Rennschnecke! Ich schleiche schon lange um das Rezept herum und will es nun mal nachbacken. Eine Frage habe ich zu Punkt 8: Sind die Gläser nach dem Verschließen mit dem nassen Gummi vakuumdicht - also für die 6 Monate haltbar? Lässt man die Gläser nach dem Verschließen noch im Backofen stehen, während dieser abkühlt? Vielen Dank im voraus! LG
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Leutfeld
   Leutfeld
Das ist eine ganz tolle Idee das werde ich ausprobieren für dich lass ich schon mal 5*****chen da VLG Bärbel
Benutzerbild von Maxiii
   Maxiii
Das ist ja eine geniale Idee...ein ganz wundervolles Schwarzbrot..toller Genuss ! 5* und glG..Doris
Benutzerbild von Kuechengartenhexe
   Kuechengartenhexe
Sehr lecker, ich backe auch gerne Brot und Brot oder Kuchen im Weckglas wollte ich auch schon immer mal probieren....also schnell Dein Rezept in mein KB. LG Bettina

Um das Rezept "Schwarzbrot im Weckglas" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung