Bannock (Grillbrot)

50 Min leicht
( 41 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Mehl 3 Tasse
Wasser 1,5 Tasse
Backpulver 2 EL
Salz 1 TL
Rapsöl 40 ml
Eventuell:
Anissamen 2 Msp
Fenchelsamen 2 Msp
UPDATE: Angaben in Gramm:
Mehl 270 gr.
Wasser 240 ml

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
30 Min
Gesamtzeit:
50 Min

Was ist denn das ?

1.Bannock, Trapperbrot, Alaska-Survival-Brot, Indianerbrot, nennt es wir ihr wollt. Es stammt scheinbar ursprünglich aus Schottland. Also ich nehme es, wenn das gekaufte Brot vom Bäcker mal alle ist. Und es ist immer noch besser als das Fertig-Zeugs vom Supermarkt. Varianten mit Sesam, Fenchel, Kümmel - alles ist möglich. Geht auch gut vorgemischt mit auf Wanderschaft: Wasser dazu und fertig.

Grund-Zubereitung:

2.Mehl mit allen Zutaten mischen, 10 Min kneten dass ein Teig entsteht. Nun daumendicke Teiglinge formen, die etwa 3/4 so groß sind, wie die Pfanne.

Zuhause:

3.Wenn ihr das Brot zuhause backt, dann in einer Pfanne mit etwas Öl, Volle-Hitze. Backzeit ca. 15 Min pro Seite. (Geht auch in Ofen bei Umluft mit 220°C in 25-30 Minuten) Meist geht es auf ca. 3cm Höhe auf und ähnelt einem Fladenbrot.

Outdoor:

4.Hier mische ich das Mehl mit Salz und Backpulver vor und hoffe auf einen klaren Gebirgssbach mit sauberem Wasser ohne Yeti-Zusätze *g* oder aus der Wasserflasche. Mit zusätzlich 1 EL Zucker wird es sogar ein leckeres Wochenend-Frühstücksbrot auf der Almhütte. Gebacken wird es in der Alupfanne überm Gaskocher, oder als dicker Teig über eine Holzrute geschlängelt am Lagerfeuer.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bannock (Grillbrot)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 41 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bannock (Grillbrot)“