Teeblätter

leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Blätterteig aus dem Kühlregal 1 Rolle
braunen Zucker 2 EL
Vanillepudding, backfest 1 Stück
Schokoglasur, dunkel 1 Stück

Zubereitung

1.Blätterteig nach Vorschrift etwas auf Zimmertemperatur bringen, dann in die jeweils gewünschte Größe schneiden. Bei mir entstanden aus der Teigplatte 22 Stück. Das kann aber jeder für sich selbst entscheiden.

2.Die Blätterteigstückchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit Wasser bepinseln und schön satt mit Zucker bestreuen. Wer keinen braunen Zucker hat oder mag kann auch normalen Haushaltszucker nehmen. Die Teilchen nun nach Vorschrift backen. Sie sollen eine schöne braune Farbe angenommen haben.

3.Blätterteig aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen. Zwischenzeitlich die backfeste Puddingcreme nach Vorschrift zubereiten. Es gibt Puddingcremes, die werden nur kalt angerührt. Das ist sehr praktisch.

4.Die Blätterteigteilchen mit einem scharfen Brotmesser teilen, so dass man zwischen die zwei entstehenden Scheiben die Puddingcreme einfüllen kann. Die mit Zucker bestreute Seite bildet jetzt das Unterteil. Wieder zusammensetzen. Mit dem Pudding nicht sparsam sein.

5.Nun die gefüllten und wieder zusammengesetzten Blätterteigstückchen mit der flüssigen Schokoglasur überziehen. Überzogen wird die Seite, auf der sich kein Zucker befindet.

6.Die Teeblätter lassen sich sehr gut einfrieren. Zum Auftauen können sie einzeln entnommen werden. Sie sind in nullkommanix aufgetaut und verzehrbereit.

Auch lecker

Kommentare zu „Teeblätter“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Teeblätter“