Rosenkohl | Mandarine | Sainte-Maure de Touraine | Vanille

20 Min mittel-schwer
( 5 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rosenkohl frisch etwas
Mandarinen etwas
Sainte-Maure de Touraine etwas
Gemüsebrühe etwas
Vanilleschote 1
Butter etwas
Salz etwas

Zubereitung

1.Die Mengen der einzelnen Zutaten richtet sich nach der Menge des Kohls und der Mandarinen. Ich hatte ein Kilo zu saure und schwer schälende Clementinen gekauft, die pur nicht essbar waren. Rosenkohl hatte ich auch ein kg, Brühe ca. 400 ml.

2.Rosenkohl putzen, Strünke entfernen. In einem Tiegel in der Butter kräftig anbraten, es sollte Röstaromen bekommen. Salzen.

3.Mit der Brühe auffüllen. Vanille längs aufschneiden, auskratzen, mitkochen. Mandarinen auspressen und den Saft zum Rosenkohl geben. Alles so lang kochen, bis der Kohl den einem persönlich liebsten Garzustand erreicht hat.

4.Ziegenkäse vom Strohhalm befreien (da steckt immer einer in der Mitte bei dieser Sorte) und grob kleinschneiden. In einem Mixbecher geben.

5.3-4 Kellen Garflüssigkeit abschöpfen und zum Ziegenkäse geben. Mit dem Mixstab pürieren und zurück in die Pfanne gießen. Kurz aufkochen.

6.Dazu passen jeweils Hähnchen, Fasan, Perlhuhn, gebratenen Fisch usw. Bei uns gabs einfach nur gute Kartoffeln frisch vom Markt dazu. Also auch was für Vegetarier.

7.Bei diesem Gericht verbinden sich vegetatible Noten des Kohls mit den Röstaromen, der unschuldigen Süße und Fruchtigkeit der Mandarinen mit dem Umami des Ziegenkäses und seiner Cremigkeit.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rosenkohl | Mandarine | Sainte-Maure de Touraine | Vanille“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...