Biskuit: 2-stöckige TAUFTORTE ( 26cm)

mittel-schwer
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
~dunkler BISKUIT~
Bio-Eigelb 6 Stk.
Wasser lauwarm 6 EL
Zucker fein 150 gr.
Bourbon-Vanillezucker 1 EL
Eiweiß 6 Stk.
Salz 1 Prise
Mehl Typ 550 100 gr.
Speisestärke z.B.Mondamin 60 gr.
Kakaopulver schwach entölt 20 gr.
Backpulver 2 TL
~ZUTATEN CREME~
Butter zimmerwarm 500 gr.
Milch fettarm 750 ml
Bourbon - Vanillepuddingpulver 2 Päckchen
Zucker 5 EL
Salz 1 Prise
Vanilleextrakt -eigene Herstellung- 2 EL
~ZUTATEN DEKO~
Marzipan weiß gefärbt 500 gr.
Zuckerstreusel nach Geschmack diverse
Beerenfruchtaufstrich oder eine andere feinsäuerliche rote Marmelade 1 Glas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1457 (348)
Eiweiß
3,6 g
Kohlenhydrate
30,4 g
Fett
23,7 g

Zubereitung

INFO:

1.Hier ist die große Torte der zweistöckigen Tauftorte für unseren Enkel. Es ist ein Schokobiskuit mit Vanillebuttercrme. Die Torte hat einen Durchmesser von 26cm und kann auch als Einzeltorte gebacken werden. Biskuitböden sollten immer 1 Tag im voraus gebacken werden, damit sie gut auskühlen und sich daher besser schneiden lassen.

VORBEREITUNG:

2.Eier in Eigelb und Eiweiß trennen. Mehl, Mondamin, Backpulver und Backkakao abwiegen und vermischen. Von einer 26cm Springform den Boden mit Backpapier bespannen. 3 Streifen aus Backpapier schneiden, die an den Rand kommen. Den Rand mit ein wenig Margarine ganz dünn einfetten, damit die Papierstreifen daran haften bleiben. Backofen auf 180° Heißluft vorheizen.

ZUBEREITUNG:

3.Eigelbe, die Hälfte vom Zucker und Vanillezucker sowie eine Prise Salz mit dem Wasser zu einer schaumigen, hellgelben Masse aufschlagen. Danach mit dem Mixer (und hier müssen die Stäbe fettfrei sein) das Eiweiß halbfest aufschlagen. Ab diesem Zeitpunkt während des Schlagens den restlichen Zucker und Vanillezucker in die Eiweißmasse einrieseln lassen. Das Eiweiß ist fertig, wenn es leicht glänzt und schnittfest geworden ist.

4.Die Eiweißmasse auf das schaumige Eigelb gleiten lassen. Darüber das Mehl-Kakaogemisch ~sieben~. Jetzt mit einem Teigschaber (keinesfalls mit dem Mixer) Eiweiß und Mehlgemisch unter das Eigelb heben. Dabei vorsichtig alles vermischen, damit nicht zu viel Luft entweicht. Der Teig soll ja schon sehr locker werden. Die fertige Teigmasse in die Springform füllen und auf der mittleren Stufe im Backofen 40 - 45 Min. abbacken. Druckprobe machen**!

5.Ist der Biskuitboden durchgebacken, die Hitze ausschalten und den Boden noch 10 Min. im Ofen stehen lassen. Danach auf ein Kuchengitter stürzen und dann den Formrand entfernen. Das Bodenpapier vorsichtig abziehen. Nach weiteren 10 Min. das Randpapier ebenfalls entfernen und den Biskuitboden mehrere Stunden gut auskühlen lassen (am Besten über Nacht).

6.** Druckprobe heißt: Man zieht die Form aus dem Ofen und testet mit der flachen Handinnenfläche, ob der Boden noch nachgibt. Ist er stramm und läßt sich nicht mehr eindrücken, ist er durchgebacken. Keine Angst, man verbrennt sich nicht am Teig. Gibt er allerdings noch deutlich nach, bitte die Zeit etwas verlängern. Nicht alle Öfen backen gleich und Ei ist auch nicht gleich Ei.

ZUBEREITUNG VANILLEBUTTERCREME:

7.Aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen Vanillepudding nach Packungsanweisung herstellen. Den gekochten Pudding im kalten Wasserbad auf Zimmertemperatur herunterkühlen. Zwischendrin immer mal wieder rühren, damit sich keine Haut bildet. Während der Pudding abkühlt, die zimmerwarme Butter mit dem Vanilleextrakt aufschlagen. Hat der Pudding die gleiche Temperatur wie die Butter, löffelweise unter die Butter schlagen. Fertige Creme bis zur weiteren Verarbeitung im Kühlschrank parken.

8.Den am Vortag gebackenen Schokobiskuit 2 x waagerecht durchschneiden. Um den unteren Boden einen Tortenring spannen und 5 EL Fruchtaufstrich auf dem Boden verstreichen. Darauf 1/3 der Vanillebuttercreme verteilen und den 2. Boden auflegen. Leicht andrücken. Boden wiederum mit Fruchtaufstrich füllen und mit dem 2. Drittel Buttercreme abschließen. Den letzten Boden auflegen und andrücken. Mit der restlichen Buttercrem die komplette Torte egalisieren. Torte bis zur Dekoration kühl stellen.

ABSCHLUSS DEKO:

9.Die weiße Marzipanmasse zusammen nehmen und gut durchkneten. 2 Bahnen Frischhaltefolie nebeneinander auf die Arbeitsplatte legen. Mittige die Marzipankugel legen und mit 2 Bahnen Frischhaltefolie abdecken. Von der Mitte aus die Marzipandecke auf einen Durchmesser von über 40cm ausrollen.

10.Torte aus der Kühlung holen. Die obere Folie von der Decke ziehen und mit Hilfe der unteren Folie die Decke mittig auf die Torte bringen. Die Folie abziehen ... die Oberseite mit einer Teigkarte andrücken. Den Rand etwas abhalten und vorsichtig glatt an den Rand drücken. Überstehende Marzipandecke mit der Teigkarte abdrücken und für etwaige zusätzliche Deko verbrauchen. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim nacharbeiten :-))

HINWEIS:

11.Soll, wie in meinem Fall, die Torte eine 2-stöckige werden, die kleinere Torte mittig auf die Große bringen. Die Nahtstelle durch eine Kordel aus Marzipan (oder eine andere Deko) abdecken. Natürlich kann auch jede Torte für sich hergestellt werden. Je nach Anlaß.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Biskuit: 2-stöckige TAUFTORTE ( 26cm)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Biskuit: 2-stöckige TAUFTORTE ( 26cm)“