Russische Piroggene(russische Piroschki) mit .............Sauerkrautfüllung...origiall GU

1 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Teig Zutaten: etwas
Mehl 300 gr.
Eier 2
Sonnenblumenöl kaltgepresst 1 EL
Salz, Kümmel 1 Prise
Sauerkraut aus dem Fass oder Dose 300 gr.
Gemüsebrühe 300 ml
Lorbeerblatt Gewürz 1 kl.
Knoblauchzehe geschält und angestoßen 1
Pfefferkörner gemorst 5 Stück
Weißkohlkopf frisch 0,5
Paprikapulver edelsüß 1 TL
Hackfleisch Rind, Truthan oder Lamm 400 gr.
Quark 1 EL
Reucher Speckschinken 150 gr.
Salz, Pfeffer etwas
Zwiebel 1
Knoblauch gehackt 1
Butter 30 gr.

Zubereitung

1.Piroggene Teig Zubereitung: Für den Teig das Mehl mit 1 TL Salz in einer Schüssel mischen. Eier, Sonnenblumenöl und 5 EL Wasser dazugeben und alles mit den Händen zu einem glatten, geschmeidigen und nicht zu trockenen Teig verkneten. Den Teig in ein Küchentuch hüllen und bei Zimmertemperatur ca. 30 Min. ruhen lassen.

2.Die Sauerkraut Füllung : Sauerkraut aus dem Fass oder aus der Dose etwas pressen um vom Flüssiges zu befreihen in einem Sieb abtropfen lassen dan grob hacken. Das Sonnenblummenöl in einer Pfanne erhitzen und den Kümmel und das Sauerkraut dazugeben und kurz dünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und den Topf zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Min. garen. Dann abkühlen und eventuell abtropfen lassen. Quark und Eigelb untermischen und die Füllung mit Salz und Pfeffer würzen.

3.Den Piroggenteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder in der Nudelmaschine dünn ausrollen. Mit einem Glas Teigkreise von ca. 8 cm Ø ausstechen. Jeweils in die Mitte 1 TL Füllung legen. Die Teigkreise zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel zusammendrücken und dekorativ pressen. Paar Minuten ausruhen lassen dann in Sonnenblumenöl oder Butterschmalz frittieren. Auf Küchenpapier legen um vom Fett zu befreihen.Dan heiß servieren Gekochte Piroggen: Den Speck mit oder ohne Schwarte in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Butter zerlassen, Speck und Zwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig anbraten In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen und salzen. Die Piroggen darin ca. 4 Min. leicht sprudelnd kochen lassen. Die Piroggen in einem Sieb abtropfen lassen, in vorgewärmte tiefe Teller geben und mit den Speckzwiebeln bestreut servieren.

4.Gebackenes Piroggen mit Fleischhackfüllung: Für den gebackenen Piroggenteig verwendet Frau Baumfrau einen anderen Teig: 230 g Mehl (Typ 405) 1/2 TL Salz 1/2 TL Zucker, fein 1 TL Hefe 2 EL Butter, weich 2 Ei(er) 6 EL Milch, warm Mehl, Salz und Zucker in eine Schüssel sieben. Trockenhefe untermischen, dann eine Mulde formen. Butter, 1 Ei und die Milch hineingeben und zu einem weichen Teig rühren. Dann den Teig auf einer bemehlten Fläche glatt kneten. Abgedeckt in der Schüssel an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. die Piroggene mit Eigelb bepinseln und im Backofen backen empfiehlt Frau Baumfrau.... Piroggen Füllung mit Rinderhack(Geflügelhack) sehr appetitlich würzig schmeckt wenn die Füllung mit fein gehaktem Weiskohl vermischt wird und mit etwas Lorbeerblatt, Pfeffer, Knoblauch und Paprikapulver gewürzt ist und in kochendem Sonnenblumenöl frittiert. Ich benütze oft auch statt Weiskohl 1 EL. würzige Sauerkraut unter der Hackfleisch gehoben. Frittiert auf Küchenpapier gelegt vom Fett zu befreihen und serviert

5.Piroggen kann man sehr verschieden machen auch den Teig und auch verschieden füllen: mit Kartoffeln, Gemüse, Fleisch, Kräuter, Käse, etc...Und man kann auch verschieden vorbereiten: kochen, backen, frittieren. Ich habe die sehr gewürzte Piroggene mit Sauerkraut einen und mit Rinderhack den anderen frittiert in Odesa auf die Straße gekauft und heiß gegessen...köstlich!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Russische Piroggene(russische Piroschki) mit .............Sauerkrautfüllung...origiall GU“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Russische Piroggene(russische Piroschki) mit .............Sauerkrautfüllung...origiall GU“