Roulade "Nürnberger"

mittel-schwer
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rouladen
Rinderroulade 4 Stück
Baconstreifen 16 Stück
Gewürzgurke 1 Stück
Zwiebel 1 Stück
Nürnberger Bratwürstchen 4 Stück
Senf scharf etwas
Salz, Pfeffer etwas
für die Sauce
Zwiebel 1 Stück
Möhre 1 Stück
Knollensellerie frisch 1 Stück
Tomatenmark 2 EL
Rotwein 200 ml
Rinderfond 800 ml
Knoblauchzehe 1 Stück
Ingwer 3 Scheiben
Pfefferkörner etwas
Wacholderbeeren etwas
Pimentkörner etwas
Lorbeerblatt etwas
Salz, Pfeffer, Paprikapulver etwas
evtl. kalt angerührtes Stärkemehl etwas
eiskalte Butterstückchen etwas

Zubereitung

Rouladen vorbereiten

1.Zwiebel und Gewürzgurke in Streifen schneiden, von der Möhre für das Saucengemüse auch 4 Stifte runter schneiden. Rouladen ausbreiten, mit scharfem Senf bestreichen, salzen und pfeffern. Zwei Baconstreifen längs und darauf zwei am unteren Ende quer auflegen. Mit Käse, Gurke, Zwiebel, Möhre und einer Bratwurst belegen. Die quer gelegten Baconstreifen darüber klappen (das erspart das Einschlagen der Rouladen beim Aufrollen), aufrollen und zustecken. Nochmal von außen salzen und pfeffern.

Anbraten

2.Die Rouladen in wenig heißem Öl rundrum gut anbraten. Dann wieder herausnehmen, warmstellen. Das gewürfelte Saucengemüse andünsten. Das Tomatenmark dazu kurz mitrösten, mit dem Rotwein ablöschen. Einkochen lassen, die Rouladen einlegen. Den Fond angießen.

Fertig garen

3.Auf kleiner Hitze ca. 2 Stunden schmoren lassen, nach einer Stunde Knoblauchzehe, Ingwer, Pfefferkörner, Wacholderbeeren, Pimentkörner und Lorbeer zugeben und Rouladen wenden. Zum Garzeitende die Rouladen aus der Sauce nehmen und warm stellen. Sauce passieren, würzen, ggf. binden. Vom Herd nehmen und die eiskalten Butterstückchen unterschlagen.

4.Die Rouladen mit der Sauce anrichten. Dazu Klöße oder Knödel und Rotkohl.

Auch lecker

Kommentare zu „Roulade "Nürnberger"“

Rezept bewerten:
4,8 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Roulade "Nürnberger"“