Paprika-Hackbällchen mit Tomaten-Paprika-Salsa

leicht
( 33 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Zutaten für die Bällchen:
Hackfleisch gemischt 500 Gramm
Gemüsezwiebel frisch 1 große
Chili rot / Piri-Piri 1
Knoblauch je nach Geschmack etwas
Paprikaschote gelb 1
Paprikaschote rot 1
Petersilie glatt frisch etwas
Salz, Pfeffer etwas
Pinienkerne frisch 20 Gramm
Zutaten für die Tomaten-Salsa:
Tomaten frisch 800 Gramm
Frühlingszwiebeln frisch 80 Gramm
Chilischote / Piri-Piri 1
Knoblauch nach Geschmack etwas
Zitrone unbehandelt 1
Olivenöl extra vergine 8 EL
Zucker 1 Prise
Salz, Pfeffer etwas

Zubereitung

Vorbereitung für die Bällchen:

1.Als Erstes rösten wir die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett. Aufpassen: die Dinger werden schnell schwarz!

2.Dann kommen sie raus aus der Pfanne und werden abegekühlt und ganz fein gehackt oder mit dem Zauberstab bearbeitet oder im Mixer zerkleinert.

3.Die Zwiebel und den Knoblauch schälen wir nun und würfeln Beides ganz klein.

4.Die Paprikaschoten und die Chili (Piri-Piri) abwaschen und längs halbieren. Die Kerne raus holen und die weißen Häute ebenfalls. Beides auch ganz fein würfeln.

5.Das Hackfleisch kommt nun in eine Schüssel. Dazu kommen jetzt: die gehackten Pinienkerne, Zwiebelwürfel, Knoblauchwürfel, Paprika (ich lass jetzt mal die Würfel weg -hier wird mir zu viel gewürfelt, hi, hi), Chili, Petersilie fein gehackt, Salz und Pfeffer (Vorsicht beim Pfeffer wegen der Piri-Piri!).

6.Hände waschen, das sezte ich mal voraus, und ab geht das Gemansche. Alles durcheinander mischen und kleine Bällchen formen. Müssten so ungefähr 24 Stück werden (je nach Größe).

Die Tomaten-Paprika-Salsa:

7.Die Tomaten waschen, abtrocknen, vierteln und entkernen. In kleine Würfel schneiden.

8.Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Chili (Piri-Piri) längs halbieren und von Kernen und weißen Häuten befreien (sind dann vielleicht nicht ganz so scharf) und fein hacken.

9.Knoblauch schälen und fein hacken.

10.Die Zitrone abwaschen, trocknen und mit einer feinen Reibe die Schale abreiben (nicht das Weiße, wird sonst bitter). Jetzt halbieren wir die Zitronen und pressen den Saft aus.

11.Jetzt kommt der beste Teil! Da Paprikawürfel übrig bleiben, kommen die mit in die Salsa. Alles zusammen mit den Gewürzen in eine Schüssel geben und gut vermischen. Dann noch eine gute Weile durchziehen lassen, damit sich Alles gut mit einander verbinden kann.

Endspurt:

12.Das Ölivenöl in einer großen Pfanne erhitzen nicht überhitzen.

13.Die Hackbällchen von allen Seiten durch mehrmaliges Schwenken gut anbraten (Fleisch muß durch sein). Dauert, je nach Größe, zwischen 10 und 15 min.

14.Die Paprika-Hackbällchen entweder in einer kleinen Schüssel oder auf dem tiefen Teller auf der Tomaten-Salsa anrichten.

15.Ich wünsche euch einen guten Appetit !!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Paprika-Hackbällchen mit Tomaten-Paprika-Salsa“

Rezept bewerten:
4,94 von 5 Sternen bei 33 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Paprika-Hackbällchen mit Tomaten-Paprika-Salsa“