Suppenhuhn in Senfsoße

20 Min leicht
( 36 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Fleisch vom Suppenhuhn - tiefgekühlt 250 g
Brühe vom Suppenhuhn - tiefgekühlt 400 ml
Markenbutter 40 g
Mehl, gesalzen 40 g
Pfeffer weiß etwas
Salz etwas
Senf extra scharf 1 Esslöffel
Senf grob (Biersenf) 1 Esslöffel
Senfkörner gelb 1 Teelöffel
Sahne 100 ml
Dazu:
Pellkartoffeln etwas
Gurkenscheibchen nach schlesischer Art 2 Portionen

Zubereitung

1.Vorweg: In meinem Tiefkühl-Vorrat gibt es Päckchen vom fertig gekochten Suppenhuhn mit genau der Menge Fleisch und Brühe, die ich dann zu einem Frikassee, zu Geflügelsalat oder, wie heute, zu einem kräftigen Senfsoßen-Gericht weiterverarbeiten kann. Nach dem Motto: einmal kochen - mehrmals etwas nach Wahl davon essen. Das spart Zeit und auch Energie.

2.Zur Zubereitung: Aus Butter, Mehl und Brühe eine Mehlschwitze bereiten und diese mit Pfeffer und Salz leicht würzen. Etwa 7 Minuten lang bei geringer Hitze köcheln lassen (das vertreibt den Mehlgeschmack). In dieser Zeit das Hühnerfleisch in mundgeechte Stücke zerkleinern.

3.Die Senfkörner und beide Senfsorten in die Soße rühren, mit der Sahne verfeinern, das Fleisch unterheben und noch einmal bis zum Siedepunkt erhitzen. Abschmecken und mit Pellkartoffeln und einer Portion Gurkenscheibchen nach schlesischer Art servieren.

4.Natürlich kann man dieses Gericht auch aus einem frisch gekochten Suppenhuhn zubereiten. Dann braucht man aber etwas mehr Zeit.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Suppenhuhn in Senfsoße“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 36 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Suppenhuhn in Senfsoße“