Pilzsuppe nach "SuppenGeniesser Art" mit Käsetrilogie verfeinert

leicht
( 38 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Pfifferlinge 200 gr.
Kräuterseitlinge 2 Stück
Champignons 5 Stück
Steinpilze getrocknet 10 gr.
Zwiebel 1 kleine
Knoblauch 1 Stückchen
Butter 2 Stich
Polenta 2 EL
Gemüsebrühe 800 ml
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Thymian getrocknet etwas
Sahne 100 ml
Bavaria Blu 100 gr.
Grana Padano Parmesan 75 gr
Fourme d´Ambert 100 gr.
Muskatnuss frisch gerieben etwas
Schnittlauch etwas

Zubereitung

1.Die getrockneten Steinpilze in lauwarmen Wasser gute 15 Minuten einweichen. Dann ausdrücken und klein schneiden. Die Flüssigkeit durch einen Papierfilter gießen und auffangen. Die anderen Pilze ( 2 Champignons beiseite legen ) säubern und klein schneiden. Zwiebel und Knobi pellen und fein würfeln. Die Gemüsebrühe erhitzen.

2.Butter erhitzen und die Pilze mit den Zwiebel und Knobiwürfel glasig dünsten. Polenta zugeben und nochmal kurz anschwitzen. Mt der heißen Gemüsebrühe ablöschen, Thymian zugeben und mit etwas Salz & Pfeffer würzen und mit offenem Deckel gute 15 Minuten leicht köcheln lassen.

3.Inzwischen den "Bavaria Blue" klein schneiden, den "Parmesan" fein reiben, den "Fourme d´Ambert" in kleine Stückchen schneiden siehe Tipp.... Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

4.Die Suppe vom Herd nehmen, Sahne zugeben und fein pürieren. Jetzt noch den Käse zugeben und solange weiter rühren bis der Käse geschmolzen ist. Dann nochmal mit Salz & Pfeffer & Muskat nach Gusto abschmecken. Deckel drauf und kurz ziehen lassen.

5.In einem Pfännchen noch schnell etwas Butter erhitzen und die Champignons in Scheiben schneiden und in der heißen Butter von beiden seiten scharf anbraten.

6.Die fertige Suppe in eine Suppentasse geben, mit den gebratenen Pilzen und Schnittlauch garnieren und nun.....guten Appetit.....

7.Tipp:...zum würfeln des Käses die Messerklinge immer in etwas Öl eintauchen, dann bleibt der Käse nicht an der Klinge hängen.. Die Rinde vom "Bavaria Blue" löst sich nicht auf, wer das nicht drin haben will, der muss die Rinde vorher abschneiden, finde aber, dass das nix ausmacht, da sich der "Fourme d´Ambert" sowieso nicht ganz auflöst. ich nehme gerne den "Fourme d´Ambert" weil er nicht verläuft wie andere Blauschimmelkäse und dem Süppchen das "gewisse etwas" gibt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pilzsuppe nach "SuppenGeniesser Art" mit Käsetrilogie verfeinert“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 38 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pilzsuppe nach "SuppenGeniesser Art" mit Käsetrilogie verfeinert“