Wirsing untereinander - Schavu (ein kölscher Ausdruck für dieses leckere Gericht)

Rezept: Wirsing untereinander - Schavu (ein kölscher Ausdruck für dieses leckere Gericht)
siehe Foto
12
siehe Foto
13
11528
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1,3 kg
Wirsing frisch
1 kg
Kartoffeln
200 gr
gewürfelter, magerer Speck
100 ml
Sahne 30% Fett
Muskatnuss, je nach Geschmack
Salz, Pfeffer
6 Stück
Mettwürste
ewtas Schmalz oder Butaris
2 Stück
Zwiebel, würfelig geschnitten
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
30.09.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
393 (94)
Eiweiß
2,0 g
Kohlenhydrate
14,5 g
Fett
2,9 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Wirsing untereinander - Schavu (ein kölscher Ausdruck für dieses leckere Gericht)

ZUBEREITUNG
Wirsing untereinander - Schavu (ein kölscher Ausdruck für dieses leckere Gericht)

1
Anmerkung: Wirsing heißt auf "Kölsch" Schavu, wir Rheinländer essen ihn gerne mit Kartoffelstampf vermengt, also untereinander. Nun gut, optisch ist es vielleicht nicht gerade die Herausforderung, dafür überzeugt er aber geschmacklich. Der geräucherte Speck gibt dem Wirsing die richtige Würze
2
Die Kartoffeln schälen und in cirka 1 cm große Würfel schneiden. Die Mettwürste ein einen Topf mit Wasser geben und cirka 10 Minuten "garen" und beiseite stellen, den Sud nicht weggießen. In diesem werden dann die Kartoffelwürfel gekocht, ebenfalls beiseite stellen. Sud aufbewahren.
3
Nun vom Wirsing den Strunk entfernen und den Kohl in feine Streifen schneiden. Den Wirsing gut wässern, abtropfen lassen und in einen großen, geeigneten Topf - unter Zugabe von etwas Brühe (die von den Würstenund den Kartoffeln) - geben, cirka 15 Minuten gar dünsten, abgießen, abtropfen lassen. Dann den Kohl mit einem Gemüsemesser nochmals grob hacken.
4
Nun das Schmalz/Butaris in einen großem Topf schmelzen, die Speckwürfel und die würfelig geschnittene Zwiebel dazugeben, andünsten. Nun denKohl beifügen sowie die Kartoffeln, alles zusammen nochmals gut 10 minuten "garen". In der Zwischenzeit die Würste klein schneiden und unter das Gemüse heben. Abschmecken.
5
Am besten schmeckt Wirsing untereinander am nächsten Tag, aufgewärmt. Dazu darf ein leckeres Kölsch nicht fehlen. P.S. Zum Einfrieren eignet sich dieser Eintopf auch.

KOMMENTARE
Wirsing untereinander - Schavu (ein kölscher Ausdruck für dieses leckere Gericht)

Benutzerbild von ohei66
   ohei66
Bei uns im Bergischen Land kommt auch heute noch "Kappes durcheinader" auf den Tisch und aufgewärmt schmeckt er immer noch saugut. GglG Heide
Benutzerbild von Noriana
   Noriana
Deftig und sehr schmackhaft ! Da halte ich doch meinen Teller parat :-) GvlG ***** Noriana
Benutzerbild von OSB-Cranz
   OSB-Cranz
Ein wirklich deftiges Gericht........na...... und so übel sieht es doch garnicht aus. Im Gegenteil für mich sieht es LECKER aus. Das Rezept kannte ich noch nicht, daher hab ich`s mir schonmal "geklaut", lasse Dir aber 5***** da.VLG, Andreas.
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
dieser Wirsingeintopf ist ganz nach meinem Gusto.......obwohl ich ihne etwas anders zubereite. Aber im Ergebnis und Aussehen ähnelt er doch schon sehr Deinem Teller.;-))). Auf jeden Fall ein Gemüse, welches ich sehr gerne esse. LG Geli
Benutzerbild von imhbach
   imhbach
wie könnte es anders sein: wieder mal Saulegger - grins - LG Manfred

Um das Rezept "Wirsing untereinander - Schavu (ein kölscher Ausdruck für dieses leckere Gericht)" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung