Kartoffel: SCHUPFNUDELN - mein Grundrezept -

Rezept: Kartoffel:   SCHUPFNUDELN - mein Grundrezept -
für mich eine sehr vielseitige Beilage
25
für mich eine sehr vielseitige Beilage
26
6041
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Zutaten:
600 gr.
Kartoffeln mehlig
1 Zweig
Rosmarin frisch
Zutaten Schupfnudelteig:
40 gr.
Kartoffelstärke Mehl
40 gr.
Weizen Mehl Type 550
Salz nach eigenem Geschmack
0,5 TL
Muskatnuss frisch gerieben
2 Stk.
Bio-Eigelb Gr.M
1 EL
Butter zum Ausbraten
oder anderes Pflanzenfett
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
02.09.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
439 (105)
Eiweiß
2,4 g
Kohlenhydrate
22,5 g
Fett
0,3 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Kartoffel: SCHUPFNUDELN - mein Grundrezept -

Thüringerkloße mit Wirsing
Blattspinat mit Chorizo

ZUBEREITUNG
Kartoffel: SCHUPFNUDELN - mein Grundrezept -

Vorbereitung:
1
Die Kartoffeln unter fließendem Wasser waschen ... in einen Kochtopf geben ... den Zweig Rosmarin zugeben und in ca. 20 Min, weich kochen. Kartoffeln im Kochwasser belassen.
Zubereitung:
2
Eine Spätzlepresse leistet mir hier unschätzbare Hilfe. Die heiße Kartoffel aus dem Kochwasser heben ... in die Spätzlepresse legen ... durchdrücken. Die Schale bleibt am Druckdeckel kleben. Schale entfernen ... und die nächste Kartoffel durchdrücken ... bis alle durchgepreßt sind. Leicht lauwarm abkühlen lassen.
3
Über die gepreßten Kartoffeln die beiden Mehlsorten sieben ... Salz (nach Gusto) und frisch geriebene Muskatnuss zugeben und alles vermengen. Die zwei Eigelbe zugeben und die gepreßten Kartoffeln zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
4
Die Arbeitsfläche leicht mehlen und aus dem Teig ca. 2 - 3 Rollen formen. Die Rollen in ca. 2cm breite Scheiben schneiden. Draus auf der Arbeitsfläöche ca. 6-7cm lange Schupfnudeln formen (mit der Hand rollen). Siehe Fotos
Verarbeitung:
5
Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Schupfnudeln in das kochende Wasser legen ... bis der Boden bedeckt ist. Die Schupfnudeln sind gar, wenn sie an der Wasseroberfläche schwimmen. Mit einem Sieblöffel herausheben ... und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
6
Als Beilage zu Sausengerichten die Schupfnudeln bis zum Servieren warm halten. Brauchen sie keine Sauce mehr aufnehmen wie folgt verfahren:
7
Butter oder Margarine in einer Pfanne erhitzen. Schupfnudeln hineingeben ... und rundherum durch Schwenken der Pfanne gut Farbe nehmen lassen. Auf den Fotos sind Anregungen als Beilage ;-)) Und jetzt wünsche ich guten Appetit
Hinweis:
8
Ich bereite die Schupfnudeln immer im Doppelpack zu und friere die zweite Portion nach dem Kochen als schnellen Vorrat ein. Dafür auf Küchenkrepp richtig abtrocknen lassen und in einen Gefrierbehälter schichten. Unaufgetaut entweder in kochendes Wasser geben oder direkt in die Pfanne zum Braten.

KOMMENTARE
Kartoffel: SCHUPFNUDELN - mein Grundrezept -

Benutzerbild von OSB-Cranz
   OSB-Cranz
Ich sage einfach nur....DANKE FÜR DIESES TOLLE REZEPT.......Ich liebe regionale Speisen und Deine Schupfnudeln gehören jetzt mit dazu. 5***** und VLG, Andreas.
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Danke für diese Anregung, die schönen Fotos und die ausführliche Beschreibung. Einen fünfsternigen Gruß schickt Dir Manfred - der Waltl, wie Du weißt, der aus der Schteiamoark !
   H****h
Kein vergleich zu den gekauften ! So müssen Schupfnudeln sein - die einfach in Salbeibutter angebraten ! da brauch ich nix anderes mehr dazu!
Benutzerbild von Miez
   Miez
... ja, prima.........wir mögen die auch gern als Krautschupfnudeln mit Sauerkraut, Speck & Co......mfg Micha
Benutzerbild von SCHNEEROSE
   SCHNEEROSE
super....hab noch nicht mal eine Presse :)))) GGVLG Edelgard

Um das Rezept "Kartoffel: SCHUPFNUDELN - mein Grundrezept -" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung