Waldmeister-Sirup

Rezept: Waldmeister-Sirup
für Drinks und Desserts
13
für Drinks und Desserts
6
32345
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 große Schüssel
Waldmeister frisch gepflückt
500 g
Zucker weiß
500 g
Zucker braun oder Karamell-Sirup
1 l
Wasser
0,5
Biozitrone
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
19.05.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
565 (135)
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
33,3 g
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Waldmeister-Sirup

Sirup Rhabarber aus der Schale

ZUBEREITUNG
Waldmeister-Sirup

Anmerkung:
1
Zu der o.a. "großen Schüssel" sei gesagt, dass ich eine normale Salatschüssel (siehe Foto) voll mit Waldmeister hatte. Eine Grammangabe kann ich nicht machen, da er ja kaum was wiegt. Also ruhig so viel wie möglich, kann für den Sirup-Geschmack Geschmack nur gut sein.
2
Viele nehmen n u r weißen Zucker, aber das war mir zu fade. Der braune oder auch der Karamell-Sirup geben erst schon mal ein wenig mehr Farbe (wenn man keine Lebensmittelfarbe verwenden will), und zudem auch noch einen intensiveren Geschmack. Aber das kann jeder machen, wie er mag.
3
Mit der Zugabe der Zitronenscheiben ist es ebenso. Man k a n n ........ m u s s aber nicht.
Zubereitung:
4
Walmeister bitte n i c h t waschen, sondern nur ausklopfen. In hitzebeständge, endsprechend große Schüssel geben.
5
Wasser mit dem Zucker (bzw. Karamell-Sirup) zum Kochen bringen, bis sich alles aufgelöst hat. Etwas abkühlen lassen, aber noch warm über den Waldmeister gießen. Zitrone in dünne Scheiben schneiden und obenauf legen. Schüssel abdecken und alles bei Raumtemperatur 2 - 3 Tage ziehen lassen. Ich habe allerdings die Zitrone nach der Hälfte der Zeit heraus genommen, damit ihr Aroma nicht zu vordergründig wird.
6
Waldmeister mit Schaumlöffel heraus holen. Flüssigkeit durch ein mit einem Tuch ausgelegten Sieb gießen, in einen Topf geben und nochmals aufkochen lassen.
7
Bereit gestellte Flaschen mit kochendem Wasser ausspülen (auch den Gummi am Plopp-Verschluss) und den Sirup auch sofort und noch heiß einfüllen. Verschließen und liegend abkühlen lassen, damit die heiße Flüssigkeit am Verschluss dafür sorgt, dass sich wirklich keine Keime bilden. So ist der Sirup sehr lange haltbar.
NACHGEKOCHT
Benutzerbild von Kraeuterkueche

KOMMENTARE
Waldmeister-Sirup

Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
ok ... Deine Rezeptausführungen haben mich erst einmal überzeugt, die Rezeptur auszuprobieren. Ich nehme sie mir mal mit, wenn Du gestattest. Habe im Garten (meiner Schwester ;-))) Waldmeister, der ja nicht nur gut aussehen soll, sondern nach Möglichkeit auch schmecken. Du wirst sicherlich von mir hören. LG Geli
Benutzerbild von Kraeuterkueche
   Kraeuterkueche
Mmmmmh lecker. Nun habe ich nicht nur eine dekorative Pflanze im Kräuterhochbeet die gut duftet und toll aus sieht, sondern kann endlich mal Waldmeister Eis ausprobieren. Freue mich schon.
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Hallöle und vielen Dank für Deine Bewertung und Nachricht. Da Du ja noch recht "jung" hier bist, wünsche ich Dir weiterhin viel Spaß an der KB und Freude am Brutzeln. Beim Eis gutes Gelingen. LG Barbara
Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Das ist eine tolle Idee, eine tolle Rezeptur, von uns verdiente 5 ☆☆☆☆☆chen dafür, LG Detlef und Mon
Benutzerbild von moni26
   moni26
Das ist ja wie im Krimi, wo findet man heute noch frischen Waldmeister - ein suuuuper Rezept - VLG Moni
Benutzerbild von Test00
   Test00
So wird er gemacht. Ich nehme am liebsten den Karamellsirup. LG. Dieter
Benutzerbild von strammermax
   strammermax
Der Waldmeister Sirup hast du Prima zubereitet 5* Lg Bruno

Um das Rezept "Waldmeister-Sirup" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung