Suppeneinlage: Knoblauchnocken

10 Min leicht
( 57 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Milch 125 ml
Butter 10 Gramm
Knoblauchgranulat* oder geriebener frischer Knoblauch 1 Teelöffel
Muskatnuss 1 Prise
Salz oder auch zwei 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Hartweizengrieß 50 Gramm
Ei, frisch aus dem Nest 1 Stück
Brühe oder Wasser 1 Liter

Zubereitung

1.Die Milch mit der Butter und den Gewürzen samt Knoblauch zum Kochen bringen.

2.Topf von Herd nehmen und den Grieß langsam unter ständigem Rühren einrieseln lassen. solange weiter rühren, bis ein Kloß entsteht. Nochmals unter Rühren erhitzen.

3.Nachdem die Masse etwas abgekühlt ist, das Ei dazu geben und gut unterrühren.

4.Die Brühe oder Wasser (gesalzen) zum Kochen bringen. Mit zwei Löffeln, die vor dem Abstechen in heiße Brühe oder heißes Wasser getaucht werden, Nocken abnehmen und diese je nach Größe in der nun leicht simmernden Flüssigkeit gar ziehen lassen.

5.Ich habe sie heute für eine Festtagssuppe gemacht - mein Liebster wird ab sofort vom Staat finanziert - und mit Flädle und Leberknödeln (Knödel: Meine Leberknödel) in meiner Rinderbrühe "De Luxe" (Suppen: Rinderbrühe "De Luxe") serviert.

6.Klar, liebe Nadine, mach ich das Granulat selber. Knoblauchzehen aufschneiden, trocknen und dann shreddern.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Suppeneinlage: Knoblauchnocken“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 57 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Suppeneinlage: Knoblauchnocken“