Kleine Bauernkruste

leicht
( 41 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Hefe 20 g
Zucker 5 g
lauwarmes Wasser 250 ml
Weizenmehl 250 g
Roggenmehl 125 g
flüssige Butter 10 ml
Gerstenmalz 1 TL
Honig 7,5 g
Salz 10 g

Zubereitung

1.Etwas vom lauwarmen Wasser zusammen mit dem Zucker in die Rührschüssel geben und darin die Hefe auflösen. Die Hälfte der beiden Mehle mit dem restlichen Wasser verrühren und beiden 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Das übrige Mehl mit dem Salz mischen.

2.Nach den 30 Minuten die Mehl-Wasser-Mischung zur Hefemischung geben und nun mit dem Knethaken der Küchenmaschine auf kleiner Stufe kneten, nach und nach das Malz, die Butter, den Honig und die restliche Mehlmischung dazugeben. Wenn sich alles gut miteinander verbunden hat, die Küchenmaschine ca. 5 Minuten weiterkneten lassen.

3.Es sollte ein schöner homogener Teig sein, der sich von der Rührschüssel gelöst hat. Daraus dann einen Laib formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Mit einem sehr scharfen Messer mehrmals schräg einschneiden und mit etwas Mehl bestäuben und dann abgedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

4.Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Und dann das Brot im unteren Drittel ca. 50 - 60 Minuten backen. Nicht vergessen, kaltes Wasser auf den heißen Ofenboden zu giessen, damit sich sofort ein Rauchschwall bildet und sich so eine schöne Kruste bildet.

5.Man kann auch stark kochendes und dampfendes Wasser in einer Schale mit in den Ofen stellen, nur kaltes Wasser mit reinstellen bringt reinweg gar nichts. Nach 30 Minuten das Brot einmal drehen. Wenn man auf die untere Seite des Brotes mit dem Finger klopft und es sich hohl anhört, dann ist das Brot fertig.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kleine Bauernkruste“

Rezept bewerten:
4,95 von 5 Sternen bei 41 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kleine Bauernkruste“