"Oma - Friede`s" - Ostpr. Pflaumenmus (Rzpt. um 1900)

5 Std 25 Min leicht
( 39 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Zutaten zum Pflaumenmus:
Pflaumen, frisch, entsteint 2,3 Kilogramm
Zucker 380 Gramm
Walnüsse, unbedingt mit der grünen Schale 3 frische
Pflaumensteine / zerstoßen 25 Stück
Pflaumenmusgewürz 4 Messerspitze
Zimt 1 Teelöffel (gestrichen)
oder etwas
Kanel / Zimtstange 1 Stange
Wasser etwas
Himbeeressig 5 Esslöffel
Übersee-Rum 100 Milliliter
Hilfsmittel:
- kleines Stück Leinentuch für die zerstoßenen Pflaumensteine etwas
- Küchengarn etwas
- Pergamentpapier etwas
Zusätzlich:
- etwas Übersee - Rum zum einweichen des Pergamentpapiers etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1293 (309)
Eiweiß
0,1 g
Kohlenhydrate
75,1 g
Fett
0,0 g

Zubereitung

Vorbereitung:
25 Min
Garzeit:
5 Std
Gesamtzeit:
5 Std 25 Min

Vorbereitung:

1.Die gewaschenen Pflaumen entsteinen, grob zerschneiden (halbieren reicht aus) und in einen entsprechend großen Topf geben.

2.Die grünen Nüsse ebenfalls gründlich waschen.

3.Ca. 25 Pflaumensteine mit einem Hammer (Fleischklopfer) zerstoßen, in ein Leinentuch geben und zubinden.

Zubereitung des Pflaumenmuses:

4.Den Zucker (man rechnet Zucker und Pflaumen im Verhältnis 1:6, d.h. auf ein Teil Zucker kommen 6 Teile Pflaumen, aber höchstens 1:4), die Gewürze, die Nüsse, den Leinenbeutel mit den zerstoßenen Pflaumensteinen, den Himbeeressig und etwas Wasser über die Pflaumen geben. Dann alles gut durchrühren.

5.Jetzt den Topf, mit Deckel, auf den Herd stellen und bei großer Flamme die Pflaumen zum Kochen bringen.

6.Wenn die Pflaumen richtig stark kochen, die Hitze reduzieren (ganz kleine Flamme) und ohne Deckel, bei gelegentlichem umrühren weiterkochen lassen. Je länger die Pflaumen "kwackern", desto öfter muß man umrühren.

7.Nach ca. 2 1/2 Stunden den Übersee-Rum dazugeben und das Mus weiter "schmurgeln" lassen.

8.Wenn das Pflaumenmus schön "breiig" ist, so nach insgesamt 4 1/2 Stunden, ist es fertig und kann abgefüllt werden. Ich entferne nur den Beutel mit den zerstoßenen Pflaumensteinen, die Walnüsse bleiben im Pflaumenmus.

9.Ich habe es wie früher in einen "Mustopf" gegeben. Dazu muß man aber unbedingt einen zurechtgeschnittenen Bogen Pergamentpapier in Rum einweichen und auf das abgekühlte Mus legen, damit sich bei der Lagerung kein Schimmel bildet.

10.Dann den Topf mit Pergament oder Folie verschließen und kühl (Keller) lagern.

Anmerkung:

11.Wegen des Alkohols (Übersee - Rum) in diesem Pflaumenmus werden jetzt viele sagen, das Mus ist nicht für Kinder geeignet. Das stimmt aber nicht. Denn die 100 ml Rum verkochen total, der Alkohol verfliegt, nur das Aroma bleibt. Und bei dem getränkten Pergamentpapier bleibt nicht mal soviel Rum auf dem Pflaumenmus , als bei den bekannten Kirschpralinen (Mon C.....), denn auch hier verdunstet der Alkohol. Aber das muß jeder für sich selber entscheiden, ob mit oder ohne Rum.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"Oma - Friede`s" - Ostpr. Pflaumenmus (Rzpt. um 1900)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 39 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Oma - Friede`s" - Ostpr. Pflaumenmus (Rzpt. um 1900)“