Kalbsleber gebraten

Rezept: Kalbsleber gebraten
mit Balsamiko-Rotwein-Zwiebeln und Apfelringen
1
mit Balsamiko-Rotwein-Zwiebeln und Apfelringen
15
2472
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 EL
Rosinen
100 ml
Balsamico-Essig dunkel
2
Zwiebeln rot
2
Äpfel säuerlich
4 EL
Rapsöl
Salz und Pfeffer
100 ml
Rotwein trocken
1 TL
Zucker fein
1
Lorbeerblatt
1 Zweige
Thymian frisch
4 Stiele
Majoran frisch
4 cl
Calvados
3 Scheiben
Kalbsleber
2 EL
Butter
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
01.09.2013
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1574 (376)
Eiweiß
0,4 g
Kohlenhydrate
7,3 g
Fett
33,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Kalbsleber gebraten

Pfifferlinge mit Dill

ZUBEREITUNG
Kalbsleber gebraten

1
die rosinen in dem balsamico einweichen (ich hab meinen holunder-balsamico verwendet) - die zwiebeln in streifen schneiden -
Ofen auf 60°C heizen -zum warmhalten
2
das öl in einem topf erhitzen und die zwiebeln mit dem balsamicound rosinen darin dünsten - mit zucker bestreuen und etwas karamelisieren - mit rotwein ablöschen - kräuter und salz und pfeffer unterrühren - köchel bis der wein fast eingekocht ist - warm stellen
3
die äpfel waschen -das kerngehäuse ausstechen und in scheiben schneiden - butter in einer pfanne erhitzen und die apfelscheiben darin von beiden seiten braten - mit calvados ablöschen - aus der pfanne nehmen und warm stellen -
Teller warm stellen
4
butter in die pfanne geben und erhitzen(nicht zu heiß) - die leberscheiben mehlieren und in der pfanne auf beiden seiten 2-3 min. braten - frische kräuter mit in die pfanne geben -
5
anrichten auf den angewärmten tellern - kartoffelbrei -die leber darauf die calvadosäpfel und dazu die balsamico-rotwein-zwiebeln - den kartoffelbrei hab ich ohne muskat aber dafür mit majoransalz zubereitet - paßte prima -

KOMMENTARE
Kalbsleber gebraten

Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Das ist eine sehr leckere Zubereitung, ein tolles Rezept, verdiente 5 ☆☆☆☆☆chen von uns dafür, LG Detlef und Moni
Benutzerbild von luna-61
   luna-61
Da hätte ich gerne mitgegessen....
Benutzerbild von Test00
   Test00
Ganz klasse. Kann man nicht besser und leckerer zubereiten. LG. Dieter
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Ich kann gar nicht so schnell schlucken, wie mir beim Lesen das Wasser im Mund zusammen läuft. Für Leber darf man mich auch in der Nacht wecken. ;-)))))
Benutzerbild von strammermax
   strammermax
das ist einfach toll und hat sicher gut geschmeckt 5* LG Bruno

Um das Rezept "Kalbsleber gebraten" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung