Dinkelspätzle handgeschabt

Rezept: Dinkelspätzle handgeschabt
Ein MUSS für jede schwäbische Hausfrau / jeden schwäbischen Hausmann
7
Ein MUSS für jede schwäbische Hausfrau / jeden schwäbischen Hausmann
00:20
1
6927
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
3
Eier
4 EL
Dinkelmehl
2 EL
Dlnkelgries
0,5 TL
Salz und eine kleine Prise Muskat gerieben
3 Liter
kochendes Salzwasser
Spätzlebrett und Spätzleschaber
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
28.05.2013
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Dinkelspätzle handgeschabt

ZUBEREITUNG
Dinkelspätzle handgeschabt

1
Eier aufschlagen, dann mit Dinkelmehl, Dinkelgries und Salz zu einem geschmeidigen Teig schlagen (der Teig sollte nicht zu flüssig werden, sonst schmecken die Spätzle "matschig"!)
2
Salzwasser leicht kochen lassen, Spätzlebrett und Schaber ins Kochwasser tauchen, dann einen Rührlöffel Teigmasse dünn auf das Spätzlebrett geben und mit dem Schaber dünne Streifen ins Kochwasser schaben (macht nix, wenn sie ein wenig dicker werden - schmecken trotzdem!)
3
Wenn die Spätzle nach ca. 1 Minute oben schwimmen sind sie fertig und können mit einem Schaumlöffel aus dem Salzwasser genommen werden. Wer mag kann aber auch warten, bis der ganze Teig ins Kochwasser geschabt ist.
4
Spätzle abtropfen lassen und vor dem Servieren noch kurz in einer heißen Pfanne mit etwas Butter schwenken
5
Heute habe ich die Spätzle für einen klassischen schwäbischen Eintopf, den Gaisburger Marsch, sofort verwendet (siehe sep. Rezept)

KOMMENTARE
Dinkelspätzle handgeschabt

Benutzerbild von HOCI
   HOCI
das ist für mich immer noch eine kräfteraubende arbeit, aber eine die sich lohnt denn selbgemacht sind sie am besten und leckersten. 5* und glg christine

Um das Rezept "Dinkelspätzle handgeschabt" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung