Surf and Turf an Blattspinat mit Rosmarinkartoffeln und Rotwein-Schalottensoße

1 Std leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Surf and Turf
Rinderfilet 750 g
White Prawns 15 Stück
Rosmarinzweige 2 Stück
Knoblauchzehen 4 Stück
Salz und Pfeffer 1 Prise
Olivenöl 1 Schuss
Straußenfilet 750 g
Blattspinat
Knoblauchzehen 3 Stück
Blattspinat 900 g
Olivenöl 1 Schuss
Salz und Pfeffer 1 Prise
Muskat 1 Prise
Rosmarinkartoffeln
Drillinge 25 Stück
Meersalz grob 3 EL
Rosmarinzweige 3 Stück
Olivenöl 1 Schuss
Rotwein-Schalottensoße
Schalotten 4 Stück
Olivenöl 2 EL
Honig 150 ml
Rotwein 1 l
Thymianzweige 2 Stück
Knoblauchzehe 1 Stück
Pfeffer rot 0,5 TL
Pfeffer aus der Mühle 1 Prise
Speisestärke 1 EL

Zubereitung

Turf and Surf

1.Für Turf and Surf das Rinderfilet mit etwas Salz, Knoblauch, Rosmarin und Olivenöl marinieren und für ca. 5-6 Stunden beiseite stellen.

2.Die White Prawns ebenfalls mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Olivenöl marinieren und für ca. 2 Stunden beiseite stellen.

3.Das Straußenfilet 2-3 Minuten von jeder Seite scharf anbraten, danach ebenfalls bei 75°C Umluft für 20 Minuten ruhen lassen. Beim Anrichten die Filets mit Salz und Pfeffer würzen.

4.Das Rinderfilet etwa 3 Minuten von jeder Seite scharf anbraten, danach bei 75°C Umluft für 20-30 Minuten ruhen lassen.

5.Die White Prawns 3 Minuten braten und dabei wenden.

Spinat

6.Den Spinat mit 2-3 Knoblauchzehen in Olivenöl anschwitzen (sollte noch etwas Biss haben)und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Kartoffeln

7.Die Kartoffeln waschen, in eine große Schüssel geben und mit Olivenöl, Meersalz und gehacktem Rosmarin marinieren.

8.Auf ein Backblech geben und bei ca. 170°C für gut 40 Minuten Umluft in den Backofen geben (gelegentlich wenden).

Soße

9.Für die Soße die Schalotten schälen, hacken und in Olivenöl anschwitzen (sollten nicht braun werden) - den Honig hinzufügen. Das Ganze mit Rotwein ablöschen und unter Rühren den Honig wieder flüssig werden lassen.

10.Rosmarin, Thymian und eine angedrückte Knoblauchzehe dazu einköcheln und immer wieder mit Rotwein aufgießen.

11.Die Soße durch ein Sieb geben, um die enthaltenen Kräuter zu entfernen, wieder aufkochen und mit Speisestärke (aufgelöst in etwas Wasser) abbinden.

12.Nun nach Geschmack abschmecken und kurz vor dem Servieren die roten Pfeffereeren dazugeben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Surf and Turf an Blattspinat mit Rosmarinkartoffeln und Rotwein-Schalottensoße“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Surf and Turf an Blattspinat mit Rosmarinkartoffeln und Rotwein-Schalottensoße“