Thai-Rinder-Curry

45 Min leicht
( 20 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
mageres Rindfleisch, z. B. aus der Keule 600 g
Ingwer 4 cm
Knoblauchzehe 1 Stk.
Ghee oder Butterschmalz 2 EL
gelbe Currypaste 2 EL
Kokosmilch 400 ml
Fischsoße 2 EL
Kaffir-Limettenblätter 2 Stück
brauner Zucker 1 TL
helle Sojasoße 2 EL
Limettensaft 1 EL
Thai-Basilikum 1 Bund
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
133 (32)
Eiweiß
1,0 g
Kohlenhydrate
3,9 g
Fett
1,1 g

Zubereitung

1.Fleisch in mundgerechte Würfel oder Streifen schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken.

2.In einem Topf Ghee, bzw. Butterschmalz erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten kurz anbraten, anschließend das Fleisch herausnehmen. Die Currypaste ins Bratfett rühren und kurz anschwitzen, dann mit Kokosmilch und ca. 120 ml Wasser aufgießen. Fleisch, Knoblauch, Ingwer, Fischsoße, Kaffir-Limettenblätter und Zucker dazugeben. Gut verrühren und ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt köcheln lassen.

3.Zuletzt kleingeschnittenes Thai-Basilikum unterrühren und mit Sojasoße und Limettensaft abschmecken. Dazu passt z. B. Reis.

4.Ich habe zusätzlich noch eine in Scheiben geschnittene Zucchini und 150 g Zuckerschoten mitköcheln lassen. Wer die Sauce gerne sämiger mag, kann das Curry am Schluss ohne Deckel bei starker Hitze einige Minuten einköcheln lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Thai-Rinder-Curry“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Thai-Rinder-Curry“