Fisch: Tomaten-Seelachsfilet mit einem Salbei-Sahne-Sößchen

25 Min leicht
( 27 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Alaska-Seelachsfilet 2 Schb.
Ei fürs panieren 1 Stk.
Mehl und Semmelmehl fürs panieren etwas
Zitronensaft, Salz, Pfeffer a.d.Mühle, Tomatenmark etwas
Olivenöl extra vergine 2 EL
Butterschmalz 1 EL
Für die Soße: etwas
gekörnte Brühe 1 TL
Schmand od. Sahne 100 ml
Wasser 100 ml
Salbeiblätter, getrocknet und fein gehackt, Menge nach Wunsch etwas
Zitronensaft, Salz, Pfeffer a.d.Mühle, 1 Prise Zucker etwas

Zubereitung

1.Da langweilten sich noch 2 kleine Scheiben Seelachsfilet im Froster, die verdienten es nun auch endlich, auf den Tisch zu kommen. Also wurden sie langsam aufgetaut, noch einmal abgespült und sanft trockengetupft. Und dann bekamen sie für 15 Min. ein wenig Zitrosaft zu schmecken. Danach war noch einmal ein Trockentupfen angesagt.

2.Dann kamen Salz und Pfeffer zum würzen zum Einsatz. Zusätzlich wurden die Filets mit Tomatenmark bestrichen. Und nun folgten die allseits bekannten 3 Schritte des Panierens. Inzwischen war in der Pfanne das Öl und das Butterschmalz sanft erhitzt und die Filets kamen hinein.

3.Da es sich um sehr zarte, kleine Scheiben handelte, mußten sie in null komma nix gewendet werden und waren ganz schnell fertig gebraten und mußten aus der Pfane genommen werden. Nun wurde der Bratensatz mit der in kochendam Wasser aufgelöste Brühe losgekocht und mit den Gewürzen vermischt. Und auch der Schmand wurde nun eingerührt.

4.Zum Schluß durften sich die Filets noch einmal in der heißen Soße aufwärmen. Auf den Tisch kamen sie dann in Begleitung von Kartoffelstampf und dem Gurkensalat aus meinem KB.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fisch: Tomaten-Seelachsfilet mit einem Salbei-Sahne-Sößchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 27 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fisch: Tomaten-Seelachsfilet mit einem Salbei-Sahne-Sößchen“