Fränkischer Zwieblkuchen

1 Std 50 Min leicht
( 20 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Mehl gesiebt 250 Gramm
Milch 0,125 Liter
Hefe 20 Gramm
Zucker 1 Prise
Salz etwas
Eier 4
Butter weich 40 Gramm
Speck durchwachsen 200 Gramm
Zwiebeln 1 kg
Butterschmalz 4 EL
Sahne 250 ml
Pfeffer etwas
Muskatnuss frisch gerieben etwas
Kümmel 1 EL

Zubereitung

1.Das Mehl in eine Schüssel sieben. Milch erwärmen. In die Mitte des Mehls eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln. Etwas lauwarme Milch und den Zucker dazugeben und mit Mehl bedecken. 15 Minuten gehen lassen.

2.Restliche lauwarme Milch und 1 Ei zugeben und alles kräftig verkneten.Die weiche Butter zuletzt untermengen. Hefeteig 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

3.Anschließend noch einmal gut durchkneten und auf ein gefetteten Backblech ausrollen. Den Teig weitere 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

4.Inzwischen den Speck würfeln. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden oder hobeln. Butterschmalz in einer Bratpfanne erhitzen und den Speck anbraten. Zwiebelringe dazugeben und darin weich dünsten. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Kümmeln würzen, anschließend abkühlen lassen.

5.Den Backofen auf 200 Grad (Umfluft 180 Grad) vorheizen. Die Zwiebelmasse mit den restlichen Eier und der Sahne und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Kümmeln würzen, auf dem Hefeteig veteilen.

6.Zwiebelkuchen im Ofen 30 Minuten backen. Lauwarm zu neuem Wein oder Bier servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fränkischer Zwieblkuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 20 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fränkischer Zwieblkuchen“