Laugenbrezel

Rezept: Laugenbrezel
10
00:50
11
8681
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
500 gr.
Weizenmehl, Type 550
10 gr.
Salz
10 gr.
Backmalz
250 ml
Wasser, ca. 15°C
20 gr.
Hefe
0,5 EL.
Schmalz oder Butter
Hagelsalz
Kümmel
Sonnenblumenkerne
Sesam
Mohn
Gouda gerieben
Katenschinken fein gewürfelt
40 gr.
Laugenperlen
1000 ml
Wasser
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
31.08.2012
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
25 (6)
Eiweiß
0,7 g
Kohlenhydrate
0,6 g
Fett
0,0 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Laugenbrezel

Pizza Fhungi
Krustensemmeln

ZUBEREITUNG
Laugenbrezel

1
Backofen auf 220°C vorheizen. Bleche mit Backpier belegen.
2
WICHTIG: Lauge Ansetzen: 40 gr. Laugenperlen und 1Ltr. kaltes Wasser in einer flachen Schüssel mit hohen Rand ansetzen. VORSICHT, DIE LAUGE IST ÄTZEND. Es handelt sich hier um eine 10%tige Mischung. Beim Brezel tunken eine Schutzbrille aufsetzen und Gummi Handschuhe tragen. Sie brauchen keine Bedenken haben, die Lauge ist für Lebensmittel zugelassen. Wer all diese Zutaten beziehen will, der melde sich per E-Mail an mich.
3
Alle Zutaten zu einem festen geschmeidigen Teig verkneten.
4
100gr. große Teigballen abwiegen und dieTeigballen etwa 5-10 Min. ruhen lassen.
5
Dann Brezel oder Stangen formen. Bei Zöpfchen 35 gr. Bällchen machen und kl. Stränge wälzen, dann zu einem Zopf zusammen flechten.
6
Jetzt Augenschutz und Gummi Handschuhe anlegen, Brezel in der Lauge eintunken, sofort wieder rausnehmen, am oberen dicken Teil mit einer Rasierklinge einschneiden, mit dem Hagelsalz und Kümmel bestreuen und sofort in den Ofen schieben.( Wer kein Kümmel mag, der lässt ihn weg) Backzeit ca.20 Min. Tipp: Die zwischen die Ofentür einen Holzkochlöffel dazwischen stecken, dass kein Dampf im Backrohr entstehen kann. So behalten die Brezel ihren Glanz.
7
Mit den anderen Brezel oder Zöpfchen warten mit dem eintunken, da sonst die Brezeloberfläche Bläschen wirft.
8
Sind die erste Brezel fertig gebacken, sofort vorsichtig vom Papier lösen und die Brezel auf einem Gitterrost abkühlen lassen. Das Papier kann mehrmals verwendet werden, falls es nicht kaputt gegangen ist.
9
Bei den Stangen, eintauchen, sofort aufs Blech legen, mit der Rasierklinge der länge nach tief einschneiden und in den geriebenen Gouda wälzen und wieder aufs Blech legen, dann noch mit dem Katenschinken bestreuen und sofort in den Ofen schieben.
10
Die gleiche Prozetur machst du mit den Zöpfchen. In Sesam, Mohn oder Sonnernblumenkerne tunken.
11
Wenn alles fertig ist, kann man die Laugenbrezel mit eine leckeren heißen Weißwurscht und süssen Senf verzehren.

KOMMENTARE
Laugenbrezel

Benutzerbild von Forelle1962
   Forelle1962
Pass mal auf mein Lieber ...da könnte ich dir doch Fraietags meinen Wunschzettel schicken und du hängst mir Samstags und Sonntags die Brötchen an meine Tür ;-)))))) *kicher* Grüß´li
   H****h
Ich liebe Laugebrezen!!! eine Unverschämtheit die schaun sooooo lecker aus !!!! würd am liebsten reinbeißen!!!
Benutzerbild von conny60
   conny60
Die sehn aus wie von Bäcker hihihi :))) vlfg conny
Benutzerbild von Paprikasalat
   Paprikasalat
Das sieht ja wie gekauft aus. Super
Benutzerbild von Pitterling
   Pitterling
Hallo meine Lieben, ich wollte Euch nur sagen, dass ich von Beruf Bäcker bin und jetzt gezwungenermassen,aus gesundheitlichen Gründen, Rentner bin.

Um das Rezept "Laugenbrezel" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung