Hefe: LAUGENBREZEL

Rezept: Hefe:   LAUGENBREZEL
schnell selbstgemacht
27
schnell selbstgemacht
01:30
18
2696
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Zutaten Teig:
500 gr.
Weizen Mehl Type 550
10 gr.
Salz
0,5 Päckchen
Hefe frisch
275 ml
Wasser lauwarm
1 TL
Zucker fein
50 gr.
Öl
Zutaten Laugenbad:
5,5 Liter
Wasser kalt
3 EL
Speisenatron
Meersalz grob zum Bestreuen
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
04.08.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
154 (37)
Eiweiß
0,9 g
Kohlenhydrate
6,2 g
Fett
0,9 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Hefe: LAUGENBREZEL

ZUBEREITUNG
Hefe: LAUGENBREZEL

Vorbereitung:
1
Kaltes Wasser in einen Topf geben und das Speisenatron einrühren. (Nicht in heißes Wasser, schäumt sonst über) Beiseite stellen. 3 Backbleche mit Backpapier auslegen.
2
Mehl in eine Schüssel sieben ... Salz unterrühren. Lauwarmes Wasser abmessen ... Hefewürfel hineinbröseln und verrühren. Zum Hefewasser den Zucker und das Öl geben ... ebenfalls verrühren.
3
Die angerührte Flüssigkeit in das Mehl geben und verkneten. Aus dem fertigen Teig eine Kugel formen und in die Schüssel legen. Diese mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort so lange stehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat. (HILFE: warmes Wasserbad)
Zubereitung:
4
Den aufgegangenen Teig nochmals durchkneten ... für Brezel ca. 90-100 gr. abwiegen ( für Laugenstangen ca. 50-60gr.) Aus den Teigstücken Brezel oder Stangen formen. Dabei beachten, das der Teig noch aufgeht. Auf die Bleche verteilen.
5
Sind alle Teigstücke fertig, das Laugenbad aufkochen .... zurückschalten ... und nur noch simmern lassen. (perlt ganz leicht am Boden) Backofen auf 180° Heißluft / 200° O/U-Hitze vorheizen.
6
Jeweils einen Brezel nehmen ... mit Hilfe eines Sieblöffels in das Laugenbad geben ... vorsichtig wenden ... wieder herausheben ... Wasser abtropfen lassen und zurück auf das Backblech setzen. Mit einem scharfen Messer 2-3 Schnitte an die dickste Stelle machen (1/2cm tief) und die Brezel mit Salz ( Menge nach Geschmack) bestreuen.
7
Die Bleche in den Ofen schieben und 17 - 20 Min. abbacken ... nach gewünschter Bräune. Das fertige Laugengebäck auf Kuchengitter abkühlen lassen. Uns schmeckt das Laugengebäck lauwarm am Besten.
Tipp:
8
Alternativ schmecken Laugenstangen auch mit Mohn- oder Sesamkörner bestreut. Käseraspel schmeckt ebenfalls sehr gut.
9
Ich habe sie Heute mit den Enkeln als Grillbeilage gebacken .... sie mögen Laugengebäck so gerne.

KOMMENTARE
Hefe: LAUGENBREZEL

Benutzerbild von faxine
   faxine
Die sehen ja zum anbeißen aus. Werde sie versuchen. LG Karo
Benutzerbild von luna-61
   luna-61
Mag ich auch... hab die aber noch nie gebacken. Auf jeden Fall mach alleine der Anblick schon Appetit....
Benutzerbild von Heimi
   Heimi
Hast du ganz toll gemacht, Brezeln kann ich ja nicht mehr formen, aber ich werde es mal als Brötchen und Stangen versuchen.
Benutzerbild von pralinenregine
   pralinenregine
So wird also Laugengebäck hergestellt! Hast du ja wirklich gut beschrieben und dein Endprodukt sieht sowas von toll aus. Die Bräunung deiner Laugenbrezel- und Stangen sind deinem Backofen gut gelungen und deine Enkel haben sich bestimmt gefreut und sie sich schmecken lassen. Ach da war doch noch was, klar es gab ja auch noch Gegrilltes...grins.....LG Regine
Benutzerbild von GINA-ANNA
   GINA-ANNA
Zum Nachmittagskaffee wunderbar. LG GINA

Um das Rezept "Hefe: LAUGENBREZEL" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung