Pain Bagnat

1 Std 15 Min mittel-schwer
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
mittelgroßes, rundliches Weißbrot 1
einer schwarzen Tapenade - Rezept auch u.a. bei mir auffindbar 150 g
Die Füllung:
hartgekochte, ausgekühlte Eier, in Scheiben geschnitten 2
oder mehr eingelegter Sardellenfilets. Oder auch Sardinenfilets. 50 g
schwarze Oliven, entsteint und halbiert 100 g
eines gut eingelegten, frischen Knoblauchs 100 g
kleiner Kapern 1 TL
Salat: grüner, Eisberg, Rauke oder Feldsalat zur Zwischenlage Blätter
in Scheiben geschnittene Tomaten 4
Thunfisch aus eigenem Saft - möglichst keinen aus Öleinlagen 200 g
Olivenöl, Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence etwas

Zubereitung

1.Das Brot der Länge nach in zwei ungefähr gleich große Hälften halbieren. Dann die Innereien herausnehmen, also das Brot "aushöhlen". Es sollte jedoch allseits ein Rand von gut einem Zentimeter Stärke bleiben.

2.Beide Hälften werden innen mit Olivenöl eingestrichen, was eine halbe Stunde einziehen sollte. Danach wird entweder nur die untere, oder je nach Geschmack auch beide Hälften, mit der schwarzen Tapenade bestrichen. Das unterstützt später wunderbar das gesamte Aroma.

3.Die bestrichene untere Hälfte wird nun mit Salatblättern belegt und beiseite getan.

4.Die obere Hälfte füllen wir nun abwechselnd mit den Tomatenscheiben, den hart gekochten Eierscheiben, den Sardellen und dem Thunfisch, zwischendurch je nach Geschmack die Oliven, den Knoblauch und die Kapern drapieren und auch gern etwas würzen.. Bitte beachten: bei jedem Wechsel der Füllung dazwischen immer wieder Salatblätter legen, damit die starken Aromen sich nicht sofort vermischen und die Füllung nicht "vermatscht".

5.Diese ganze aufgehäufte Füllung auf der oberen Brotseite kann ruhig sehr dick werden - das kriegen wir dann schon klein ;-)

6.So, jetzt kommt der große Akt: nun müssen die Brothälften zusammengeklappt werden. Also am besten die Untere auf die Obere bringen und das ganze beherzt, aber dennoch vorsichtig, etwas zusammendrücken.

7.Jetzt benötigen sie vielleicht hilfreiche Hände: Das zusammengefügte Brot muss nun stramm mit einer Frischhaltefolie umwickelt werden, damit es richtig zusammendrückt. Anschließend kann man es auch zur Sicherheit zusätzlich mit einem Bindfaden paket-artig verschnüren.

8.Jetzt kommt unser "Aroma-Paket" möglichst für ein paar Stunden (2 -4, es geht auch länger) in den Kühlschrank. Falls es der Platz zulässt, kann dieses Paket auch noch zusätzlich beschwert werden.

9.Zur Verspeisung - nach dem hoffentlich geglücktem Auswickeln - schneidet man es in gleich starke Teile für jeden. Dazu passt - als Vorschlag - ausgezeichnet ein fruchtiger Rosé.

10.Sollte etwas übrig bleiben, kann man den Rest wieder gut verpackt noch einmal für ca. 12 Stunden (max.) im Kühlschrank aufbewahren.

11.Ein Tip dazu: Machen Sie einen schönen Salad Nicoise (Nizza-Salat) bzw. haben Sie einen gemacht und Reste übrig behalten? Na bitte, dann haben sie eine prima Füllung für Ihr nächstes Pan Bagnat... bon appétit! ;-)

12.Früher war es ein Arme-Leute-Essen der Fischer und Arbeiter in Frankreich, die mttags auch meist wenig Zeit hatten. Es war mit den Einlagen (aus den Resten eines Saldad Nicoise) also ein "Reste-Essen". Heute findet man in Frankreich immer noch bei den Bäckern und an den Kiosken viele Arten eines Pain Bagnat, wobei es als Tourist fast Pflicht ist, wenigstens einmal eines vor Ort gegessen zu haben..

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pain Bagnat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pain Bagnat“