Raita mit Poppadums

leicht
( 58 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Joghurt 10% Fett 300 g
Koriander frisch 0,5 Bund
Minze frisch 10 Blätter
Knoblauchzehe 1
Salatgurke 0,25
Abrieb einer halben Bio-Zitrone etwas
Kreuzkümmel etwas
Fenchelsamen etwas
Salz und Pfeffer aus der Mühle etwas
Poppadums aus dem Asia-Laden etwas
Rapsöl zum Ausbacken etwas

Zubereitung

Raita:

1.Die Salatgurke schälen und raspeln. Alles in ein Sieb geben, leicht salzen und die Gurke somit ca 20 min Wasser ziehen lassen. Knoblauch,Koriander und Minze fein hacken. Kreuzkümmel und Fenchelsamen mörsern. Alles zusammen mit dem Joghurt vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In Ermangelung einer Zitrone habe ich hier anstatt Abrieb ein Stück meiner Salzzitronen gehackt verwendet. Das Raita freut sich, wenn es vor dem Verzehr noch eine Stunde im Kühlschrank durchziehen darf.

Poppadums:

2.In einer kleinen Pfanne ausreichend Rapsöl erhitzen und die Poppadums EINZELN 3-4 Sekunden ohne Wenden ausbacken. Anschließend auf Küchenkrepp entfetten. Noch warm mit Raita servieren.

Anmerkung:

3.Raita wird in Indien so wie hier oft als Vorspeise oder Snack serviert, aber auch zu scharfen Currys, wo es zur "Kühlung" des Mundes dient. Deshalb ist Raita bewusst nicht scharf. Eine feingehackte Chili würde zu anderen Zwecken aber sehr gut rein passen. Poppadums oder auch Pappadums sind kleine Fladen aus Linsen-und Reismehl. Sie sind ungewürzt oder auch wie hier spicy (mit schwarzem Pfeffer und Kreuzkümmel) im Asia-Laden erhältlich. Achtung: Beim Ausbacken werden sie ruckzuck sehr voluminös...

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Raita mit Poppadums“

Rezept bewerten:
4,95 von 5 Sternen bei 58 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Raita mit Poppadums“