Mandarinen-Quark-Kuchen

2 Std leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 16 Personen
Quarkcreme
Sojaquark, selbstgemacht 700 gr.
Zucker braun Rohzucker 1,5 Tassen
Puddingpulver, Joghurtgeschmack 2 Pck.
Sojamehl vollfett 4 EL
Wasser 4 EL
Boden
Butterkekse, vegan, zerbröselt 200 gr.
Margarine, Alsan 100 gr.
Sahnesteif 2 Pck.
Mandarinen 1 Dose

Zubereitung

1.Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben, mit dem Nudelholz zu Bröseln verarbeiten. Die Alsan schmelzen und mit den Keksbröseln vermischen. Den Keksteig in eine Springform geben und glattdrücken, mit dem Sahnesteif bestreuen (verhindert einen matschigen Obstboden ;). Auf dem Keksboden die Mandarinen verteilen.

2.Den Sojaquark mit einer Gabel glatt rühren, Zucker und Puddingpulver unterrühren. In einer anderen Schüssel das Sojamehl mit dem Wasser verquirlen, ein paar Löffel von der Quarkcreme dazugeben und glatt rühren. Die restliche Quarkcreme unterrühren und alles auf die Mandarinen geben.

3.Den Kuchen bei 150° Grad Umluft 1 1/2 Stunden backen. Der Kuchen sollte eine schöne, gebräunte Haut haben. Falls der Kuchen vor Ende der Backzeit schon zu braun sein, einfach Alufolie draufmachen und weiterbacken, sonst wird der Quark nicht fest. Guten Appetit :)

Auch lecker

Kommentare zu „Mandarinen-Quark-Kuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mandarinen-Quark-Kuchen“