Kartoffeln: Baggers - Kartoffelpuffer - Reibekuchen

Rezept: Kartoffeln: Baggers - Kartoffelpuffer - Reibekuchen
Kinder lieben sie
11
Kinder lieben sie
00:40
8
17671
Zutaten für
3
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
2 Stück
Kartoffeln mehlig, mittelgroß
2 Stück
Kartoffeln festkochend, mittelgroß
1 Stück
Ei
2 Stück
Zwiebel frisch
300 Gramm
Joghurt vollfett
reichlich
Pfeffer aus der Mühle schwarz
2 Prisen
Kümmel gemahlen
1 Teelöffel (gestrichen)
Salz
reichlich
Butterschmalz oder Öl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
10.02.2012
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
322 (77)
Eiweiß
4,3 g
Kohlenhydrate
5,3 g
Fett
4,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Kartoffeln: Baggers - Kartoffelpuffer - Reibekuchen

Weihnachtliche Gemüsepuffer
Pilzpfanne mit Pfirsichen Melba

ZUBEREITUNG
Kartoffeln: Baggers - Kartoffelpuffer - Reibekuchen

1
Die Kartoffeln schälen und reiben. (nicht zu grob und auch nicht zu fein- so mittel halt) Zwiebeln schälen und ganz klein würfeln. Besser wäre reiben, aber das geht nicht so gut.
2
Joghurt, Ei und Gewürze zugeben und gut vermengen. Nicht mit Pfeffer sparen! (Sollte der Teig zu nass sein, kann man noch ein paar Haferflocken zugeben.
3
NICHT SALZEN!! Auf die Zugabe von Salz wird deshalb bewusst verzichtet, da es der Kartoffelmasse zuviele Mineralstoffe und Spurenelemente entziehen würde.
4
Fett in einer Pfanne erhitzen und die Baggers portionsweise ausbacken. Kann mit dem Wenden etwas problematisch sein, aber mit etwas Übung bringt man das schon hin. (Ich lasse das meinen Liebsten machen, der beherrscht das wunderbar.)
5
Die heißen Baggers erst auf dem Teller nach Geschmack salzen.

KOMMENTARE
Kartoffeln: Baggers - Kartoffelpuffer - Reibekuchen

Benutzerbild von Forelle1962
   Forelle1962
Dass man aus verschiedenen Kartoffelsorten solche Bratlinge zubereiten kann, ist ja hinlänglich bekannt. Diese Teile hier, wären mir aber zu fad. Ein paar frische - oder wenn es keine gibt, auch getrocknete - Kräuter täten diesen Puffern echt gut......vorallem das Salz das in der Zutatenliste steht bleibt ungeachtet weg.
HILF-
REICH!
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Zur Info: Kräuterbaggers siehe unter: Kartoffeln: Kräuterquark-Baggers
Benutzerbild von Forelle1962
   Forelle1962
Was wäre man nur ohne deine schlauen Hinweise, das Salz in der Kartoffelmasse, besonders der rohen Masse wäre wichtig,da diese erst einmal entwässern sollte, aber das kann jeder halten wie er will. Kannst du einfach keine Hinweise oder andere Meinungen akzeptieren ????
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Bloß blöd, dass du mir keinen Stern mehr geben kannst. Das hast du nämlich schon 2012 gemacht und da waren es ihrer fünf. Dumm gelaufen, meine Liebe.
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Du kannst richtig gut abschreiben. Übrigens, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Sieh dir mal den Punkt 5 an, und der wurde nicht erst eben eingefügt.
Benutzerbild von Nadine89
   Nadine89
Lecker! Hab Hunger - her damit! :-)))
Benutzerbild von Dietz
   Dietz
Mit Joghurt muss ich auch mal probieren. 5* und lG Dieter.
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Kartoffelpuffer sind ein Muß in jeder Küche!!!! Selbstverständlich hausgemacht! Deine sind super lecker!!! LG Gabi
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
ich liebe Reibepfannkuchen ......und weil mein Mann auf keine Zwiebel beißen kann, reibe ich sie. Tip von mir: Zwiebel häuten, Wurzeln abschneiden.....aber den Austrieb dranlassen. So halten die Zwiebeln zusammen und man kann sie problemlos reiben oder raspeln....aber das sei nur so am Rande bemerkt.;-)))))) LG geli

Um das Rezept "Kartoffeln: Baggers - Kartoffelpuffer - Reibekuchen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung