Sauerbraten mit Knödel und Rotkraut

3 Std schwer
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rinderbraten 1 kg
Sauerbratengewürz 1 Päckchen
Suppengemüse 1 Bund
Zwiebel frisch 3 Stk.
Essig 1 Liter
Mondamin-Pulver 1 Esslöffel
Vegeta Gewürz 1 Esslöffel
Butter 125 Gramm 1 Päckchen
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
297 (71)
Eiweiß
10,8 g
Kohlenhydrate
2,1 g
Fett
1,3 g

Zubereitung

1.Suppengemüse, Zwiebeln vorbereiten für den Fond, dann in einen Kochtopf mit den Sauerbraten Gewürz geben und Essig dazu und dann auf Stufe 3 auf den E-Herd stellen. Wenn das Gemüse durch ist dann in eine Schale geben und den Braten einlegen und in den Kühlschrank stellen der sollte jetzt 2 Tage in der Schale bleiben, nach einen Tag mal den Braten umdrehen.

2.Nach 2 Tagen nehmen wir den Braten aus der Schale, und legen ihn auf ein Brett oder großen Teller. Nun die Schale wo der Braten eingelegt war, sieben wir durch ein Sieb oder Seier in eine andere Schale den Fond ab. Teile vom Suppengemüse nehmen wir aus der Schale und geben sie auf einen Teller, brauchen wir später nochmal für den Sauerbarten.

3.Nun den Sauerbraten in einen großen Topf geben und Butter dazugeben und dann erst den E-Herd auf Stufe 2 stellen, weil wenn man die Butter vorher in Topf gibt und nicht aufpasst verbennt die Butter, denke das ist jeden schon mal passiert ?! Wenn die Butter anfängt zu zerlaufen, dann den Braten wenden so das nichts anbrennt. Immer wieder wenden !!!

4.Wenn der Braten von allen Seiten leicht braun ist dann geben wir etwas von den Fond dazu und etwas Wasser und lassen denn Braten langsam vor sich hin köcheln. Habe dann zwischen durch noch etwas von den Suppengemüse dazu gegeben, das ich vorher klein geschnitten habe. Immer wieder zwischendurch was von den Fond und etwas Wasser dazu geben.

5.Nach ca. 140 min den Braten aus den Topf nehmen und in Scheiben schneiden und auf einen Teller legen. Nun die Soße noch mal durch ein Sieb/Seier in eine andere Schale geben und mit einen Kochlöffel im Sieb/Seier verrühren, dann wieder die Soße in den Topf geben und den Braten dazu geben. Nun noch etwas abschmecken, habe Vegeta Gewürz dazu genommen.

6.Man kann auch einen Soßenkuchen dafür nehmen, wäre sehr gut dafür ! Habe es dann mit den Gewürz und den Mondamin gemacht. Habe auch das Rotraut und die Knödel selber gemacht, habe die Fotos auch mit eingestellt. Das ist zwar eine Menge Arbeit, für eine Stunde Genuss, aber es ist halt ein Festessen, das man nicht jeden Tag macht. Liebe Grüsse der Hobbykoch1961

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sauerbraten mit Knödel und Rotkraut“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sauerbraten mit Knödel und Rotkraut“