Markklößchensuppe „á là grandmère„

40 Min leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rindfleisch-Gemüsebrühe
mit Gemüsestückchen und Fleischwürfeln etwas
Markklößchen
Markknochen 2
Brötchen oder alternativ entsprechend viel Stangenweißbrot 2
Eigelb 3
Mehl oder Stärkemehl etwas
Maggi Einige Spritzer
Pfeffer, Salz, gehackte Petersilie etwas

Zubereitung

1.Die Bouillon für die Markklößchen-Suppe wird hergestellt aus Möhren, Zwiebeln, Knollensellerie, Petersilienwurzel, Lauch, Knoblauch und Rindersuppenfleisch (Brustkern, Beinscheibe, ...). In die abgeseihte Rindfleisch-Gemüsebrühe kommt das separat vorgegarte Gemüse: Lauchstreifen, Möhren- und Petersilienwurzelscheiben sowie Sellerierauten.

2.Außerdem wird das gewürfelte Suppenfleisch zugegeben oder, besser noch, extra weich vorgegartes Fleisch von der Rinder-(Kalbs-) Beinscheibe ... ( Zucchiniwürfel und Spitzpaprikaringe, die ich noch beifüge, gehörten nicht zum kulinarischen Repertoire meiner Großmutter)

3.Die Markklößchen werden hergestellt aus dem ausgelassenen Mark der Rinderknochen, dem entrindeten, in Wasser eingeweichten und ausgedrückten Weißbrot, aus Eigelb, einigen Spritzern Maggi, gehackter Petersilie, Pfeffer, Salz und (je nach Bedarf) aus Weizen- bzw. Kartoffelmehl.

4.Diese Masse für die Klöße wird gut verknetet und solange Mehl bzw. Stärke zugegeben, bis sie sich leicht von den Händen löst und zu Kugeln formen lässt.

5.Die vorgeformten Klöße kommen in leicht gesalzenes und kochendes Wasser und sind gar, wenn sie zur Oberfläche auftauchen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Markklößchensuppe „á là grandmère„“

Rezept bewerten:
4,94 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Markklößchensuppe „á là grandmère„“