Doppelt scharfes Schweinderl

4 Std leicht
( 59 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Schweinebraten 800 Gramm
Löwensenf 3 EL
Champignons braun 250 Gramm
Chilischote rot 2 Stk.
Chilischote grün 2 Stück
Karotte 1 Stk.
Chilisalz etwas
Pfeffer bunt etwas
Butterschmalz 2 EL

Zubereitung

1.Ich wollte heute wieder mal etwas scharfes ausprobieren mit meinem neuen Katentopf. Zuerst habe ich den Krustenbraten vom Schweinderl (welches hättens denn gern?) in der Schwarte eingeschnitten. Dann hab ich es mit Chilisalz, Chilifocken und Peffer aus der Mühle gewürzt und dann mit der Hand eingeklopft. Jetzt her mit dem Löwensenf, den extrascharfen. Das Schweinchen schön damit bestreichen.

2.Schnell die Gusseisenpfanne auf den Herd, das Butterschmalz rein und erhitzen bis es raucht. Das schönes Fleisch von allen Seiten knuprig braten aber nicht verbrennen ca. 2 Minunten pro Seite. Das Fleisch mit dem Bratensatz in den Katentopf. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen, dann die Temperatur auf 120 Grad reduzieren. Deckel drauf und los gehts.

3.Jetzt kommt etwas ganz wichtiges............. Ein großer Schluck aus der Gaißenmass die ich vorhin eingeschenkt habe. Mei is dös guat. ;-)) Dann habe ich die Karotten, Pilze und Chilis in Scheiben geschnitten.

4.Die Champis in die heiße Pfanne mit dem Bratensatzrest. Schön anbraten und immer schön umrühren. Mit allen Gewürzen nach Belieben würzen. Die Temperatur reduzieren und die Chilis mit rein. Kurz andünsten. Nach 90 Minuten die Karotten zum Braten geben. Eine Viertelstunde später das restliche Gemüse dazugeben. Ich hatte eine Kerntemperatur von 70 Grad.

5.Nach insgesamt 2 Stunden und einem halben Liter Gaißenmass war der scharfe Schweinebraten fertig. Außen knusprig und innen zart.

6.Noch etwas. Ich koche zwar nur für mich, doch da so viele kosten wollen mache ich ab jetzt immer ein Portiönchen mehr. Wenn keiner kommt gibts am nächsten Tag Reste, ;-)

Auch lecker

Kommentare zu „Doppelt scharfes Schweinderl“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 59 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Doppelt scharfes Schweinderl“